KG Roten Funken Artillerie

Geordnet nach Schlagwort

 
 

„He stonn mie all zesaame“ (Sessioneröffnung 2014/2015)

„He stonn mie all zesaame“ – dies ist das Motto des neuen Sessionsordens, welcher traditionell auf der Sessionseröffnung der KG Kirchspiel Lohn am 07.11.2014 in der Gaststätte Alt Lohn präsentiert und an die Uniformierte der KG verliehen wurde. Der Orden ist dem Lohner Festzelt gewidmet, das auch in dieser Session wieder Mittelpunkt des Karnevalistischen Treibens sein wird.

Doch das Motto des Ordens hätte auch die Überschrift für die Sessionseröffnung selber sein können. Denn nach einem feierlichen Einzug der KG unter Begleitung des Spielmannszuges Grün-Weiß Fronhoven – Langendorf konnte der 1. Vorsitzende Leo Gehlen neben den Mitgliedern der KG auch zahlreiche Abordnungen befreundeter Gesellschaften begrüßen. Eine besondere Ehre stellte die Anwesenheit des designierten Prinzenpaares Thomas und Harald Weiland.

Nun übernahm der Kommandant Jürgen Sachadä das Zepter und führte durch das abwechslungsreiche Programm. Nachdem die Showtanzgruppe „Can’t stop“ der KG Roten Funken Artillerie für ein erstes Highlight gesorgt und sich die Gäste mit einer deftigen Erbsensuppe gestärkt hatten, wurde es noch einmal feierlich.

Neben zahlreichen Beförderungen wurden 6 Mitglieder der KG für ihre 11-jährige und 6 für ihre 22-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Außerdem wurde auch der neue Adjutant der Gesellschaft Martin Meurer vorgestellt. Er steht nun mit entsprechendem Rang, dem Kommandanten als direkter Stellvertreter zur Seite.

Für einen weiteren Höhepunkt sorgten unsere „Lightnings“ mit der Präsentation ihres neuen Gardetanzes.

Eine besondere Freude war es dann eine alte Vereinsfreundschaft wieder aufleben zu lassen. So konnte eine Abordnung der Prinzengarde Bardenberg um ihren Prinzen Uwe II. (Tholen) und Anke I. (Pfennings) begrüßt werden, die mit einer Kostprobe ihres Programms aufwartete. Geleitet wurde dieser Gastbesuch vom Kommandanten Ingo Pfennings.

Für einen krönenden Abschluss des Programms und einem musikalischen Übergang zur anschließenden Party sorgte das Gesangsquintet „Die Rurwürmer“ und die Blaskapelle „Frohsinn Neu-Lohn“.

So feierten die Jecken bis in die Nacht hinein und es bleibt festzuhalten:

Bei diesem Start kann die Session 2014/2015 nur ein voller Erfolg werden.