Zeremonienmeister

Geordnet nach Schlagwort

 
 

Sommerfest 2017

Ende August 2017 konnte man rund um das Vereinsheim der KG Kirchspiel Lohn e.V. viele fleißige karnevalistische Hände beobachten, die tatkräftig alles aufgebaut, gereinigt und hergerichtet haben.

Am 02.09.2017 war um 13:00 Uhr alles vorbereitet, um ab 15:00 Uhr die Gäste des Sommerfests des Förderverein der KG Kirchspiel Lohn e.V. zu empfangen. Als nahezu alle Helfer kurz nach Hause gingen um sich frisch zu machen wurde der Himmel stockdunkel und ein Platzregen kam nieder, der aber dann Punkt 15:00 Uhr wieder verzogen war.

Traditionell konnte man neben den flüssigen Köstlichkeiten aus dem Bierwagen und der Cocktailbar auch wieder die Schlemmermeile mit Grillspezialitäten, Gyros und Pommes besuchen.

Nach der Begrüßung durch Präsident Günter Pesch war es auch schon fast so weit, dass der musikalische Höhepunkt anstand. Das Duo „Ramona und Roberto“ versetzte das Publikum in Bewegung und sorgte mit Ihren Cover-Schlagerhits für eine tolle Stimmung auf dem Platz, die bis in die späten Stunden reichte.

Am nächsten Morgen konnte man dem ein oder anderen noch ansehen, dass es gestern lang wurde. Gestartet wurde mit einem Cocktail und schon war man zur Musik des Spielmannszug Grün-Weiß Fronhoven Langendorf wieder in Stimmung. Friedrich Rubbeling und seine Jungs spielten bekannte Karnevalshits und ein paar Märsche, so dass die anwesenden Gäste in Schunkellaune kamen.

Bei Kaffee und Kuchen war zusätzlich zu den Speisen der Schlemmermeile auch was für den Sonntag Nachmittag dabei während die Kids sich auf der hochfrequentierten Hüpfburg austobten.

Bekannt ist, dass es im Kirchspiel seit geraumer Zeit eine stark anwachsende Kinder- und Jugendabteilung gibt, die auch in diesem Jahr wieder eine Kostprobe präsentierte. Die Gardeströpp präsentierten den diesjährigen Tanz und begeisterten die anwesenden Gäste, die ihre Anerkennung in einem tosenden Applaus zeigten.

Nach dem Tanz der Gardeströpp wurde noch die Verlosung vom Kindertanzpaar Anna Zander und Tim-Joshua Hoven durchgeführt. Der Gewinner des 1. Platz wurde auf dem Platz ermittelt und so floß noch die ein oder andere Runde Bier auf den Sieg.

Auch das schönste Fest geht einmal zu Ende – in dem Sinne danken wir allen, die zur Umsetzung des Fests tatkräftig beigetragen haben und unser Fest besucht haben. Wir danken befreundeten Gesellschaften und Vereinen, die den Weg zu uns gefunden und mit uns dieses Fest gefeiert haben.

Besonders gefreut hat uns, dass der designierte Prinz Patrick mit seinem Zeremonienmeister Michael unser Sommerfest besucht haben und einige aus dem Hofstaat im Schlepptau hatten.

Op en schöne Session,
Kirchspell Alaaf

Wachhäuschenaufstellen 2017

Auch wenn heute Freitag der 13te ist und es Petrus nicht besonders gut mit uns meinte, ließen es sich die Reservisten der KG Kirchspiel Lohn e.V. nicht nehmen, ihr Wachhäuschen aufzustellen. Und unsere Gäste ließen sich davon auch nicht abhalten, so dass um 19:11 Uhr das Rinkens Loft schon gut besucht war und es für die Resis „EINMARSCH“ hieß. Unterstützt durch unseren Regimentsspielmannszug eröffneten wir diesen schönen Abend mit unseren Freunden und vielen weiteren Gästen.

Nach den karnevalistischen Klängen beim Einzug durch unseren Regimentsspielmannszug Fronhoven-Langendorf zeigte, wie in den Vorjahren auch (man kann schon fast „traditionell“ sagen), unsere Jugendtanzgarde Ihr Können. Die Mädels legten einen super Auftritt hin. Wir Resis freuen uns jedes Jahr aufs Neue, den Nachwuchs auf unserer Bühne zu sehen.

Danach folgte Besuch aus der Ferne: das Kinderprinzenpaar der Stadt Bocholt, Fabian I. und Paulina I. gaben sich die Ehre. Die beiden konnten es sich nach einer kurzen Begrüßung durch den Korpsführer der Resis Ralf Mitzlaff nicht nehmen lassen, Ihr Kinderprinzenlied zu singen. Das Publikum schunkelte mit und klatschte großen Applaus. Natürlich hatte das Prinzenpaar auch noch einige Orden dabei, dies es zu verteilen gab. Und natürlich erhielten die beiden und die Begleitoffizierin auch den Sessionsorden der KG Kirchspiel Lohn.

Nach dem Prinzenpaar kamen wir zum nächsten Punkt unseres Programms: die Live Probe des Spielmannzuges Lohn. Unter Leitung von Thomas Graff ertönten wieder karnevalistische Töne, die das Publikum im Rinkens Loft erneut zum Schunkeln brachten.

Daraufhin folgte der Auftritt des designierter Prinzen Ralf II. und seines Zeremonienmeister Georg von der KG Lätitia 1878 Blaue Funken Artillerie Weisweiler. Natürlich waren die beide nicht alleine bei uns zu Gast sondern hatten u.a. den Prinzlicher Adjudant Karl-Heinz Kamm und seinen Stellvertreter Hans Streitberg mit dabei. Wir haben uns sehr über diesen hohen Besuch aus dem Nachbarort gefreut. Und natürlich freuen wir uns jetzt schon auf eine tolle Prinzenproklamation und auf die gesamte Session.

Natürlich dürfen die Indesingers auf einem Wachhäuschen Aufstellen der Resis nicht fehlen. Unsere langjährigen Freunde aus der Indestadt wurden unter lautem Applaus begrüßt und sorgten erneut für richtig gute Stimmung im Loft. Herrlich!

Als letzten Punkt auf unserer Bühne begrüßeten wir Andy und Dörk, die Partybrüder. Die Geschwister aus Hottorf sorgten als Abschluss-Act für eine Mischung aus Mallorca-Feeling und Karneval. Die Mädels von den Lightnings und die anderen Gäste feierten nicht nur bei den eigenen Songs der Brüder, wie z.B. „Essen -VS- Trinken“ sondern auch bei dem einen oder anderen Coversong. 

Danach legte unser DJ Max noch die eine oder andere Platte auf und wir konnten das Tanzbein schwingen. So nahm der Abend seinen Verlauf, bis dann in der späten Nacht (oder besser gesagt „am frühen Morgen“) die letzten Gäste das Rinkens Loft glücklich verließen.

Wir wollen uns bei unseren Gästen, bei unseren Show-Acts, beim Kinderprinzenpaar aus Bocholt und der gesamten Begleitung, den Musikern, den Indesingers, dem Prinzen mit samt seines Zeremonienmeister und der ges. Begleitung, Andi & Dörk, bei unserem DJ Max Rinkens, dem Team von Gasthof Rinkens, der Jugendgarde, den Lightnings und der 6. Korporalschaft aus Dürwiß und allen anderen für diesen schönen Abend bedanken. Es war ein super schöner Abend mit euch zusammen – wir freuen uns aufs nächste Wachhäuschen Aufstellen in der nächsten Session 2017 / 2018.

Hier ein paar Bilder von unserem Wachhäuschen Aufstellen:

Tag des Karnevals 2016

Trotz der schlechter Wetterprognosen für den heutigen Tag meinte es Petrus am „Tag des Karnevals“ gut mit den Standartenträgern und dessen Begleitoffiziere, die traditionell durch die Straßen von Eschweiler ziehen. Bei 5°C Außentemperatur und einer starken Brise zogen wieder alle Gesellschaften des Eschweiler Karnevals mit Ihren Standarten von der „Altdeutschen“ zum Talbahnhof. Der Regen blieb dankenswerterweise erst einmal aus, so dass alle den Tag des Karnevals bis zum Spätnachmittag genießen konnten.

Nach einem kurzem Zwischenstopp (der ein oder andere nutzte die Gelegenheit sich etwas zu „stärken“) ging es dann unter karnevalistischen Tönen mit dem gesamten Tross quer durch die Innenstadt bis zur Bühne in der Marienstraße vor der Sparkasse. Natürlich war wie in jedem Jahr auch unsere KG Bestandteil des schönen farbenfrohen Umzugs durch die Indestadt.

20161106_101832

Pünktlich wie eh und je, stellte um 11:11 Uhr der Präsident des Eschweilers Karnevalskomitees Norbert Weiland das Motto der neuen Session „De Kopp voll jecke Tön“ samt dem (am 2. Oktober gewählten) neuen Prinzengespann Ralf Hesselmann, und seinen Zeremonienmeister Georg Auzinger dem närrischen Volke vor. Die Tollität wurde traditionell dann mit Süßigkeiten aufgewogen, begleitet von einem tollen musikalischen Programm und dem einen oder anderen (Mariechen-)Tanz.

20161106_110242

Hier noch ein paar Fakten bzw. Notizen zum Prinzen in Spe: Die Lätitia aus Weisweiler (genauer oder vollständig „KG „Lätitia“ von 1878 Blaue Funken Artillerie Weisweiler e.V.,“ genannt) stellt in der kommenden Session den Prinzen. Ralf Hesselmann ist übrigens der dritte Prinz überhaupt in der Geschichte der Lätitianer aus Weisweiler und erst der zweite Ralf im Eschweilers Karneval.

Sommerfest 2016

Am 03.09.2016 pünktlich um 15:00 Uhr strahlte die Sonne mit allen um die Wette. Das Sommerfest des Fördervereins der KG Kirchspiel Lohn hatte begonnen. An den Tagen zuvor war rund um das Vereinsheim tatkräftig alles aufgebaut, gereinigt und hergerichtet worden.

Neben dem üblichen Bierwagen waren dieses Jahr wieder die Cocktailbar und die Hüpfburg aufgebaut. Auf der Gourmetmeile gab es Leckereien vom Gyros, über Reibekuchen, Waffeln bis hin zum Popcorn. Aufgrund der Temperaturen war in den ersten Stunden der konzentrierte Einsatz des Elferrats im Bierwagen gefragt, der die Anlaufstelle für die meisten Gäste und für alle Gastgesellschaften bildete.

Nach den ersten Grußworten vom 1. Vorsitzenden Leo Gehlen war es auch nicht mehr allzu lange und Neu-Präsident der KG Kirchspiel Lohn Günter Pesch begrüßte die Besucher des Sommerfests und kündigte die Band „Still Alive“ an. Mit rockigen Hits begeisterte die Band alle Besucher und brachten die Stimmung in den nächsten Stunden auf Hochtouren. Eine gelungene Premiere auf unserem Sommerfest, die im nächsten Jahr gerne wiederholt werden kann. Leider beendet jede Band mal das Konzert, was aber dem Zulauf am Bierwagen nur mäßigen Verlust bescherte. Bis in den späten Abend (manche sagen frühe Nacht) wurde gefeiert und über das ein oder andere philosophiert.

Der nächste Morgen kam und man konnte gut erkennen, wer zur Sperrstunde am vorherigen Abend noch vor Ort war. Leider war uns am Sonntag Vormittag der Wettergott nicht so gesonnen. Es goss aus Kübeln, der Spielmannszug „Grün Weiß Fronhoven – Langendorf“ musste sich eine Bühne unter dem Zelt suchen, um sich musikalisch zu präsentieren. Unter der Leitung von Friedrich Rubbeling spielten unsere Spielleute diverse Märsche und einige bekannte Karnevalshits. Es regnete leider weiter und viele Gäste fanden sich in der Cafeteria im KG Heim ein.

20160904_144622

Kurz bevor die Gummistiefel ausgepackt wurden, konnte die Sonne die dunklen Wolken Richtung Düsseldorf schieben und der nasse Rasen war schnell wieder trocken.

Aufgrund der waagen Wettersituation war der Auftritt der Gardeströpp mehrere Male ab- und dann wieder zugesagt worden, um unsere Kleinsten nicht der schlechten Witterung auszusetzen. Letztendlich machte die Sonne es möglich, dass unsere Pänz am frühen Nachmittag ihren diesjährigen Tanz vor den Besuchern des Sommerfests und den Eltern präsentieren konnten.

Nach dem Tanz der Gardeströpp wurde noch die Verlosung vom Kindertanzpaar Anna Zander und Tim-Joshua Hoven durchgeführt. Glücklicherweise war der Gewinner des 1. Preises vor Ort und konnte so noch für etwas Umsatz sorgen.

Auch das schönste Fest geht einmal zu Ende – in dem Sinne danken wir allen, die zur Umsetzung des Fests tatkräftig beigetragen haben und unser Fest besucht haben. Wir danken befreundeten Gesellschaften und Vereinen, die den Weg zu uns gefunden und mit uns dieses Fest gefeiert haben. Besonders gefreut hat uns, dass der designierte Prinz Ralf II mit seinem Zeremonienmeister Georg unser Sommerfest besucht haben und neben der Damenpräsidentin Bruni Pchalek einige aus dem Hofstaat im Schlepptau hatten.

Op en schöne Session,
Kirchspell Alaaf

Ausmarsch zu den Trammebülle und der Narrengarde Dürwiß

Das Festzelt in Neu-Lohn stand Kopf beim karnevalistischen Frühschoppen der ersten Garde. Nach einem tollen Aufmarsch der kompletten KG, durften alle Gruppierungen der Jugend Ihre einstudierten Tänze zeigen. Entsprechend groß war der Applaus der zahlreichen Zuschauer.

IMG_3713Viel Zeit um und das abwechslungsreiche Programm anzusehen hatten wir nicht, ein Gegenbesuch bei den Trammebülle in der Delio Arena stand noch an..

In kleiner Besetzung reisten wir mit Tanzpaar Anna und Tim-Joshua, Kindermariechen Magdalena, Jugendmariechen Hannah und natürlich unserer Kinderpräsidentin Maxi, die noch von Hannah-Celine Hoven unterstützt wurde, an. Unseren Zeremonienmeister Leon hatten wir an die erste Garde ausgeliehen und die anderen Kinder feierten mit ihren Eltern im Festzelt am Sportplatz.

IMG_3757cutDie Delio Arena war voll besetzt und bot ein tolles Programm für die kleinen und grossen Jecken, so dass wir natürlich nicht fehlen durften. Unsere kleines aber feines Programm wurde reichlich beklatscht und so durften wir die Weiterreise nach Dürwiß antreten.

IMG_3782In Dürwiß angekommen kam Verstärkung für die kleine Truppe von von unserem kleinsten, Standartenträger Paul hatte seinen Mittagsschlaf beendet und maschierte mit auf. Auch die Dürwißer Festhalle war sehr gut besucht und unsere Tänzerinnen und Tänzer wurden von vielen Schulkameraden begüßt. Sie boten einen tollen Auftritt und wurden mit großem Applaus und alle mit einem Orden und Gummibärchen für Ihre Leistung belohnt. Nach langer Zeit nochmal in Dürwiß aufzutreten war für alle ein Highlight.

Gerne werden wir im nächsten Jahr wieder kommen, dann aber mit allen Kinder!

Damensitzung 2016

Es ist Freitag der 29.01.2016 17 Uhr. Die ersten Vereinsmitglieder betreten das Zelt, die Fässer werden angeschlagen, die Heizung angeschaltet und die letzten Vorbereitungen getroffen. Um 18:00 Uhr geht es los, die Türen werden geöffnet und die ersten feierfreudigen Damen betreten das Festzelt. Wir starten mit der Kinder- und Jugendabteilung der KG. Die Kleinen und auch schon etwas Größeren machen also den Anfang und zaubern den Damen das erste Lächeln ins Gesicht.

Um 19.11 Uhr heißt es dann „Aufmarsch bitte!“ für den gesamten Rest des Kirchspiels! Wir starten mit unseren eigenen Kräften, die dieses Jahr wieder ein spitzen Programm auf die Beine gestellt haben. Darunter unser Mariechen Jill Ganser, unser neues Tanzpaar Jana und Marc, das 1. Gardekorps, das 1. Reservistenkorps und die Tanzgarde. Der Spielmannszug Grün-Weiß Fronhoven-Langendorf machte das Bühnenbild dann noch rund.

Weiter geht es mit „Dem Langen“, Alfred Wings, der über das Einkaufsverhalten unserer Frauen berichtet. Ich denke einige Damen haben sich dort wiedererkannt… 😉

Als nächstes marschiert ein bunter Strauß an Uniformen aus ganz Eschweiler auf. Die Mariechen und Tanzpaare haben zusammen einen wundervollen Tanz auf die Beine gestellt.

Dann steht auch schon die erste Band bereit! Aufmarsch bitte für „Brass on Spass“. Die Trompeter, Schlagzeuger und alle anderen heizten das Zelt dann richtig auf! Keiner konnte mehr ruhig auf seinem Stuhl sitzen bleiben. Man musste sich einfach bewegen!

Am Eingang machte sich schon seine Tollität Prinz René I und sein Zeremonienmeister Daniel bereit. Nach dem prächtigen Auftritt des Regenten, ging es mit der mit lokaler Unterhaltung weiter.

Frisch aus dem Bad kamen dann die Lohner Damen der Teenager Spätlese auf die Bühne und vollendeten ihr Styling, um mit uns allen einen schönen Abend zu feiern.

Federleicht sprang dann Thilly Meester (Kisteduevel) auf die Bühne. Sie berichtete von ihren Erlebnissen in der Muckibude und was man da unter die Augen bekommt, will man sich manchmal nicht ausmalen.

Als nächstes begann die Tatas-Crew die Bühne für die drei Belgier vorzubereiten. Ein Augenschmaus, was die drei uns da gezeigt haben. Sogar ein paar Tränchen wurden vor Lachen vergossen.

IMG-20160210-WA0006Dann hieß es Aufmarsch bitte für die Cool-Men-Group aus Inden/Lamersdorf. An diesem Männerballett können sich so manch andere Damengruppen ein Beispiel nehmen. Das die Männer hart trainiert haben war nicht zu übersehen!

Dann, DAS HIGHLIGHT: die Lightnings. Nicht nur, dass der Tanz einfach super war, zur Überraschung aller, ging dann auch noch in der Zugabe die Musik auf einmal aus. Aus dem kurzen Schock und dem Ärger wurde erstmal ein noch größerer Schock und die Tränen begannen zu kullern. Es folgte ein Heiratsantrag wie aus 1001 Nacht.

Den Abschluss machte dann die Backesband. Sie brachte die Stimmung noch einmal auf den Höhepunkt und beendeten so einen super schönen Abend.

Hier ein paar Schnappschüsse der Damensitzung 2016:

Prinzenproklamation 2016

Am 2. Januar hatten wir einen grandiosen Start in das neue Jahr 2016. Zum aller ersten Mal kam uns die Ehre zuteil, bei der Prinzenproklamation aufzutreten. Nachdem uns diese Nachricht erreichte, kam nicht nur große Freude auf, sondern vor allem auch Nervosität. Schnell wurden noch ein paar extra Trainingseinheiten eingeworfen und dann war es auch schon soweit.

Voller Aufregung machten wir uns an diesem Samstagabend auf den Weg in die Dürwißer Festhalle. Auf Grund einer kleinen Verzögerung des Programms blieb uns Vorort noch genug Zeit zur körperlichen und seelischen Vorbereitung. Hin und wieder erhaschten wir einen Blick in den Saal und konnten damit auch zum ersten Mal unsere neue Tollität Prinz René l. und seinen Zeremonienmeister Daniel sehen. Wir erkannten schnell: „Das sind aber eine ganze Menge Leute“.

Während Jonas Wintz von den Bösen Buben mit seinem Programm die Menge zum Lachen und Jubeln brachte warteten wir schon gespannt auf unseren Einsatz. Um 21:50 Uhr war es dann endlich soweit. Angesagt wurden wir von Zeremonienmeister Daniel und durften dann endlich zeigen, was wir drauf haben.

20160102_220103cut

Nach einem gelungenen Auftritt konnte man die Erleichterung und Freude in unseren Gesichtern sichtlich erkennen. Danach richtete der Präsident des Komitees, Norbert Weiland ein paar nette Worte an uns und das Publikum, wonach uns allen eine Rose und ein kleiner Wegverzehr vom Prinzen persönlich überreicht wurden. Küsschen links, Küsschen rechts natürlich mit inbegriffen.

Nachdem Prinz René l. unseren Abmarsch angesagt hatte, hieß es schnell alle Utensilien einsammeln und durch die stehende und applaudierende Menge raus aus dem Saal. Zurück in der Umkleide angekommen waren wir uns alle einig, das war ein toller Auftritt den wir jederzeit gerne wiederholen würden. Nach einer kleinen Verschnaufpause ließen es sich ein paar von uns natürlich nicht nehmen unser Tanzmariechen Jill Ganser bei ihrem Auftritt mit der Mariechengruppe des Karnevals-Komitees zu bewundern und anzufeuern. Nach diesem wie immer tollen Auftritt endete dieser Abend, an den wir uns sicher gerne zurückerinnern werden, für uns Lightnings.

Hier einige Fotos von der Prinzenproklamation:

Tag des Karnevals 2015

Was für ein Wetter – Petrus hat es erneut gut gemeint mit den Eischwieler Karnevalisten. Man könnte schon fast von einer Kopie des vergangenen Rosenmontagswetter sprechen. Am heutigen Tag versammelten sich die Standarteträger und Ihre Begleiter der verschiedensten Karnevalsgesellschaften in dem Hotel Restaurant „Zur Altdeutschen“ zum gemeinschaftlichem Frühstück. Und zu einem gesunden Frühstück gehört natürlich auch etwas Gerstensaft zur Stärkung der Abwehrkräfte. 🙂

Frisch gestärkt gab es nach ein paar Getränken noch ein kurzes Fotoshooting der einzelnen Standartenträger samt Begleitung(en) im Innenhof der „Altdeutschen“. Um ca. 10:00 Uhr machte sich dann der gesamte karnevalistische bunte Tross unter lauter musikalischer Begleitung auf dem Weg durch die Innenstadt Eschweilers zum Zwischenziel Talbahnhof. Unter strahlendem Sonnenschein wurde dann noch ein Gruppenfoto aller Standartenträger geschossen.

IMG-20151112-WA0004Nach einer kurzen Pause hieß es dann „AUFSTELLUNG!“. Von nun an wurden wir musikalisch vom Trommler- und Pfeiferkorps Röhe, der Spielfreunde Nothberg, des Fanfarenkorps Würm und der Gressenicher Blasmusikanten unterstützt. An sechster Position, hinter „den bösen Buben“ zogen wir als KG Kirchspiel Lohn e.V. 1977 nun wieder durch die Eschweiler Innenstadt, damit pünktlich um 11:11 Uhr alle Standarten-Träger Ihren Platz auf der Bühne der Sparkasse finden konnten. Nun startete der karnevalistische Auftakt.

Der Präsident des Karnevals-Komitee Norbert Weiland konnte auf der Bühne am Marienplatz wie schon in den Vorjahren einiges an Höhepunkte bieten: u.a. traten natürlich das Mariechen, die Tanzoffiziere, die schönsten Ex-Prinzen und Zeremonienmeister, verschiedene Musiker und Sänger und natürlich der designierte Prinz René Schönenborn und sein künftiger Zeremonienmeister Daniel Asara, die heute ihren ersten öffentlichen Auftritt hatten. Außerdem ertönte hier heute das erste Mal das Lied „Prinz enn menger Stadt“ – der Prinzen-Panik-Chor (PPC) präsentierte das erste eigene Eischwiele Leedche.

Natürlich hat auch die Aachener Zeitung von diesem tollen Tag berichtet:
Artikel von Irmgard Röhseler: Tag des Karnevals: Röher Duo erobert die Herzen im Sturm (auf dem zweiten Foto ist unsere Standarte auch schön zu sehen / getroffen)

Gardefrühschoppen 2015 – von Gardisten für Gardisten

Am 08.02.2015 fand ab 11:11 Uhr der traditionelle Gardefrühschoppen im Festzelt der KG Kirchspiel Lohn e.V. an der Grillhütte in Neu-Lohn statt. In diesem Jahr stand neben einem exquisiten Programm auch wieder der Eignungstest eines Anwärters für das 1. Gardekorps im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Markus Zander sollte hier unter tatkräftiger Unterstützung seiner Tollität Prinz Thomas I. und seinem Zeremonienmeister Harald, seine Eignung zur Pflege des karnevalistischen Brauchtums im 1. Gardekorps unter Beweis stellen.

Nachdem die KG Kirchspiel Lohn mit großem Aufgebot in das gut gefüllte Festzelt eingezogen war, hatte traditionell zunächst der jecke Nachwuchs seinen großen Auftritt. Kinderpräsident Pascal Nowicki präsentierte stolz die Jugendarbeit der KG.

Anschließend führte der Kommandant Jürgen Sachadä durch ein breitgefächertes Programm, bei dem in diesem Jahr der Schwerpunkt auf tänzerische Darbietungen gelegt war.

Vereine, wie die Prinzengarde Brander Stiere, die Fidelen Bessemskriemer Gressenich und die Narren- und Piratengarde Vicht, zeigten, dass der Lohner Karneval auch über die Grenzen Eschweilers hinaus beste Beziehungen pflegt.

Natürlich waren auch lokale Karnevalsgrößen wie die KG Onjekauchde Röhe und die KG Lätitia von 1878 Blaue Funken Artillerie mit großen Abordnungen im Programm vertreten.

Gegen Mittag war es dann soweit und Prinz Thomas I. und sein Zeremonienmeister Harald ließen das Zelt beben. Sie scheuten sich auch nicht mit Neugardist Markus dessen bisherigen Lebensweg auf humorvolle Art und Weise Revue passieren zu lassen und gleichzeitig in kleinen Wettbewerben gegen Markus anzutreten, um so seine Eignung für das 1. Gardekorps zu überprüfen.

Nach bestandenem Eignungstest wurde Markus unter Leistung des traditionellen Eides als festes Mitglied in das Korps aufgenommen.

Für den Abschluss eines gelungenen Frühschoppens sorgten im späten Nachmittag die große Tanzgarde der KG Kirchspiel Lohn mit ihrem Gardetanz und die Musikgruppe „Rurwürmer“, die das Publikum noch einmal zum Mitsingen brachten.

Das 1. Gardekorps bedankt sich auf diesem Wege bei allen, die an diesem tollen Programm mitgewirkt haben und bei den zahlreichen Abordnungen befreundeter Vereine für ihren Besuch.

Kindersitzung der KG Ulk Hehlrath e.V.

Heute Nachmittag war auch unsere Kinder- und Jugendabteilung unterwegs und besuchte die KG Ulk 1897 Hehlrath e.V. in der Festhalle Kinzweiler. Unterstützt wurde unser stolzer Nachwuchs von einigen „großen“ Uniformierten, samt Standarte.

Nach dem Auftritt des aktuellen Prinzen Thomas den I. und seinem Zeremonienmeister Hucky und dem Abmarsch der Eschweiler Scharwache, marschierten die Kinder- und Jugendgarde der KG Kirchspiel Lohn e.V. auf die Bühne der KG Ulk auf.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Kinderpräsidentin der KG Ulk und unserem Kinderpräsidenten Pascal Nowicki, präsentierte auch schon unser Kindertanzmariechen Magdalena Nowicki Ihren aktuellen Mariechen-Tanz, gefolgt vom Tanz unseres Kindertanzpaars Anna Zander und Tim-Joshua Hoven. Das junge und alte Publikum der gut besuchten Festhalle, waren von den Darbietungen begeistert und nach einem großen Applaus konnten die Jüngsten unserer KG auch Ihr Können demonstrieren. Die Mädchen und Jungs der Gardeströpp zeigten, was sie in den vergangenen Monaten einstudiert hatten.

Nun folgte auch schon der Showtanz der Jungengarde. Schick und auffällig verkleidet, mit Kopfhörer, Kopftuch und Gepäck ‚bewaffnet‘, präsentierte die Jugend der KG ihren diesjährigen Showtanz.

Leider konnte das Jugend-Tanzmariechen Ihren Mariechentanz nicht präsentieren, da die Technik der KG Ulk plötzlich streikte, was wir alle und auch das Publikum sehr schade fanden. Nichts desto trotz freuen wir uns auf ein baldiges Wiedersehen zu unserer Kindersitzung am 01.02.2015.

Hier noch ein paar Fotos von der Kindersitzung als Diashow:

Tag des Karnevals 2014

Am 09.11.2014 war es wieder soweit: mit „Alaaf“ fiel der Startschuss in die Karnevalssession 2014 / 2015 und pünktlich wurde um 11.11 Uhr die Vorstellung des Prinzen der kommenden Session und seines Zeremonienmeisters auf der Bühne an der Marienstraße von der Bürgerinnen und Bürger gefeiert.

Bei perfektem Wetter präsentierten sich Prinz Thomas I. und sein Zeremonienmeister Harald den Jecken in der Indestadt. Mit einem lachenden und einem weinenden Augen wurden Sie auch von dem scheidenden Prinz Christian und seinem Zeremoniemmeister Frank begrüßt.

Auch in diesem Jahr waren wir vom Kirchspiel Lohn mit drei Uniformierten vertreten – bei einem solchen Auftakt präsentierten wir stolz unsere Gesellschaft. Mit den fröhlichen Jecken stimmten wir uns auf die kommende Session ein.

Seit mehr als 28 Jahren wird dieses Ereignis in der Nähe des 11.11. veranstaltet. Hier wird erstmals der Prinz der nächsten Session und sein Zeremonienmeister der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Kirmesbuden und Schaustellergeschäfte laden zum Besuch ein. Die Geschäfte unserer Indestadt haben geöffnet.

IMG-20141109-WA006

Gardefrühschoppen 2014

Am vergangenen Sonntag, war es nun endlich wieder soweit. Das 1. Gardekorps der KG Kirchspiel Lohn lud zum traditionellen Gardefrühschoppen ein.

Unser Kommdandant Jürgen Sachadä konnte sich bereits zu Beginn der Veranstaltung über ein sehr gut gefühltes Zelt freuen, mit vielen Abordnungen von befreundeten Karnevalsgesellschaften aus Eschweiler und der Umgebung.

Den Anfang der Veranstaltung wurde von unserer Kinder- und Jugendabteilung übernommen. Der Jugendpräsident Pascal Nowicki präsentierte in gekonnter Manier unseren Nachwuchs. Als kleines Dankeschön, gab es Schokolade für die Kleinsten der Kleinen.

Dann war es Zeit, die ersten Gäste unserer Veranstaltung zu begrüßen: die KG Echte Frönde aus Stolberg, mit ihrer charmanten Präsidentin Andrea Müller. Trotz der „Grippewelle“ konnte Andrea ein tolles Programm bieten und auch die jungen Gäste der Veranstaltung zum mitfeiern animieren.

Auch die KG Herzogstädter Jülich 2009 e.V. mit ihrem Präsidenten Richard Wolff präsentierten sich von ihrer besten Seite, mit einer Mischung aus Tanz und Gesang.

Nun ging es Schlag auf Schlag und die KG Prinzengilde 1947 Eschweiler-Bergrath e.V. mit ihrem Präsidenten Günter Spitz und dem neuen Kommdanten Marcel Momma, machten mit ihrer Großen Wache und der Regimentskapelle ihre Aufwartung. Trotz der Jubiläumssitzung am Vortag zum 6 x 11 jährigen Bestehen der Prinzengilde, stand das Zelt zum ersten Mal Kopf.

Die KG Knollebuure 1982 e.V. aus Blatzheim konnten wir in dieser Session auch wieder begrüßen. Unser Publikum kam aus dem Staunen nicht mehr heraus, nachdem die Tanzgruppenabordnung nach dem dritten Tanz immer noch keinerlei Ermüdungserscheinungen zeigte. „So sehen Profis aus“ schalte es aus der ersten Reihe der Zuschauer. Später im Programm präsentierte sich dann auch noch die Showtanzgruppe „Op Zack“ aus Bergrath, die in dieser Session bereits wieder viele Preise auf Tunieren abgeräumt haben.

Gardefruehschoppen2014-prinzAuch unsere Tollität Prinz Christian der III und sein Zeremonienmeister Frank erlebten einen unvergesslichen Einmarsch im Lohner Festzelt. Nach geschätzen acht Minuten Einmarsch, bedankte sich unsere Tollität direkt beim Publikum und alle wussten, wie die beiden sich revanchieren könne: 🙂 „Mani der Esel“ halte es aus dem ganzen Zelt und gesagt getan, stimmten die Indesingers in toller Begleitung die Takte an.

Dann war es Zeit für die erst Mundartband der Tages die „Stabelsjeck. Fünf Mann mit geballter Stimmenpower animierten alle im Zelt zum Mitsingen und Mitschunkeln.

Auch die drei Gardetenöre der KG Narrengarde Dürwiß ließen kein Auge trocken, nach dem die Besucher am Ideenreichtum dieser Gruppe teil haben konnte. Die Zugabe durfte nach dem mehr als gelungenem Auftakt natürlich nicht fehlen.

Gardefruehschoppen2014-hoeppemotzDas Finale bestritten in dieser Session die Tanzgruppe „De Höppemötzjer“ e.V.  aus Köln und die Mundartband „Solala“.

Hier ein paar Impressionen des Gardefrühschoppen 2014 als Diashow:

Es war eine wirklich tolle Veranstaltung und am Ende dieses Artikel, darf natürlich ein herzliches Lob an alle Helfer und die Mitglieder des 1. Gardekorps nicht fehlen. Vielen Dank!