Ausmarsch

Geordnet nach Schlagwort

 
 

Sessionseröffnung 08.11.2019

Am 08.11.2019 hatte das lange Warten auf die neue Karnevalssession 2019/2020 endlich ein Ende. Pünktlich um 20:11 Uhr marschierte das Uniformiertenkorps ins Rinkens „Loft“ ein. Wer dabei immer noch nicht in Stimmung war, schunkelte sich spätestens bei Regimentsgruß unserer Spielfreunde „Grün-Weiß Fronhoven Langendorf“ in Partylaune.

Die Begrüßung übernahm unser Präsident Günter Pesch. Er stellte das Motto unseres diesjährigen Sessionsorden vor. Seit nun genau 22 Jahren, tragen unsere Kleinsten stolz ihre Uniform und wir als KG sind stolz darauf, dass die Kinder- und Jugendabteilung in der Session 2019/2020 mit 68 aktiven Kindern besonders stark ist.

Weiterhin begrüßte Günter an dieser Stelle auch viele Vereinsvertreter unserer befreundeten Gesellschaften, sowie unseren Senats- und Ehrenpräsidenten Heinz Naeven und unseren Vizepräsidenten Reiner Hoven, die leider beide aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich anwesend sein konnten.

Trotz vieler Krankmeldungen war das Uniformiertekorps gut vertreten und so durfte die Vorstellung von neuen Uniformierten nicht fehlen. Katrin Houben und Sebastian Kemper folgen als neues großes Tanzpaar auf Jana und Marc Dolfen.

Als 1. Gastgesellschaft durften wir unsere Freunde der KG Ulk 1897 Hehlrath e.V. mit ihrem Präsidenten Mischa Bünten und Kommandanten Daniel Karduck begrüßen. Neben der eigenen Tanzgarde mit nunmehr 17 Tänzerinnen, konnte Mischa stolz auf die Neugründung eines eigenen Tanzkorps den „Flying Billas“ zurückblicken und beim 1. Ausmarsch der Session vorstellen. Es war ein rundum gelungener Auftritt, vielen Dank dafür.

Für kölsche Ton sorgte die Newcomer Band „Mir sin JECK!“ aus Eschweiler. Der Leadsänger diese Truppe René Böcken gab 110 % um alle Jecken im Loft von den Stühlen zu holen. Trotz einer kleinen zeitlichen Verzögerung spielten die fünf Jungs ein tolles Programm für jede Altersgruppe.

Aus liebevoller Tradition konnten wir die KG Bärmer Sandhase mit Ihrem Präsidenten Burkhard Schmitz begrüßen. Er hatte eine kleine Abordnung dabei und seine neue Showtanzgruppe „Black Illusion“. Seit nunmehr vier Jahren besuchen sich unsere Gesellschaften am gleichen Sessionsauftaktwochenende und freuen uns auf die kommenden Jahre.

Unser Juwel die eigene Tanzgarde hatte zur besten Auftrittszeit ihren Auftritt im Rinkens „Loft“. Hierbei wurden auch zwei neue Tänzerinnen vorgestellt und drei Damen, die aus der Jugendabteilung in das große uniformierte Korps wechseln.

Unser Kommandant erhob dann das neue Tanzpaar Katrin Houben und Sebastian Kemper in Amt und Würden. Unser Präsident bedankte sich mit einem Blumengruß bei Jana & Marc Dolfen für die vier vergangenen Jahre als Tanzpaar unserer Gesellschaft.

Auch durften wir Anna Sophia Schwarz als neues Tanzmariechen der Gesellschaft vorstellen. Seit ihrer Jugend tanzt sie im Kirchspiel und sie hat einen furiosen Auftakt hingelegt. Wir freuen uns auf viele weitere Auftritte mit dir!

Beim Beförderungsappell wurde u.a. Christian Meerkatz in den Rang eines Leutnants befördert. Seit seiner Mitgliedschaft engagiert er sich für den Verein und sein 1. Reservistenkorps. Herzlichen Glückwunsch, Christian.

Fünf Mitgliedern konnte die silberne Vereinsnadel für ihre 11-jährige Mitgliedschaft verliehen werden. Ebenso erwähnenswert auch acht Mitglieder die in dieser Session unserer Gesellschaft seit nunmehr 22 Jahren die Treue halten.

Ein besonderer Dank geht auch an Claudia und Theo Rinkens sowie das gesamte Team. Das war nun unsere sechste Sessionseröffnung im Rinkens „Loft“ und alles rund um diese Veranstaltung war einfach perfekt. Herzlichen Dank für die gute und herzliche Zusammenarbeit.

Das war ein gelungener Start in die neue Session 2019/2020, mit dreimol Kirchspell Alaaf!

 

 

Kindersitzung 2019

Ein Sonntagnachmittag, der es karnevalistisch in sich hatte, nur Höhepunkte kannte und sich bis in den frühen Abend genießen ließ. Et Kirchspell Zelt war gut gefüllt mit bunt, lustig und kreativ verkleideten kleinen Jecken, die dem tänzerischen Treiben auf der Bühne aus der ersten Reihe folgen konnten und zwischenzeitlich auch eingeladen waren, die Bühne zu stürmen.

Nach dem Einmarsch der weiß-roten Schar begrüßte Kinderpräsidentin Sophie die Gäste und eröffnete die Sitzung mit dem ersten Tanzblock aus der eigenen Reihe.

Magdalena, dass jüngste Mariechen der uniformierten Jugend zeigte, dass sie wohl tanzen und et Fötsche schwenke kann und dat ihre Beine nicht vill ze koot sind. Ganz im Gegenteil, ihre Beinwürfe waren beneidenswert. Nach ihrem Tanz wurde die Tanzfläche nahtlos frei für die allerkleinsten und kleinsten der Gesellschaft, den Gardeströpp. Sie hoben ab zum Wolkeplatz und flogen durch Raum und Zigg. Ohne Unterbrechung schloss sich der Tanz der Gardekids an. Diese Kids turnten nicht in janz Kölle herum, sondern in Luhn, Ihrer Hochburg und sprangen gekonnt auf der Bühne und zeigten solange sie konnten, was sie das Jahr über einstudiert hatten. Riesen Applaus wurde dem Block an jungen Tänzerinnen entgegengebracht und Sophie ließ „ALAAF“ auf sie ausrufen und verteilte den diesjährigen Kinderorden, bevor sie die Uniformierten Tänzerinnen ausmarschieren ließ.

Tina, über Jahre hinweg Spielefrau der Kindersitzung, lud die anwesenden Kinder zum ersten Spiel auf die Bühne. Bekannt und immer gerne gespielt ließ sie die Pänz alle möglichen Sachen aus dem Publikum zu sich bringen und bedankte sich mit Süßem aus ihrer Schüssel.

Sophie übernahm nach dem Spiel das Mikro und konnte Lohns blau-gelbe Nachbarn auf der Bühne willkommen heißen. Die große Dürwisser Narrenschar bot ein schönes Bild und natürlich hatten sie auch etwas mitgebracht. Nämlich Tänze und Frohsinn vom feinsten, was das Publikum mit Beifall dankte.

Nachdem die Nachbarn weiter gezogen waren flogen kleine Hexen auf die Bühne, Gäste die von Anna Hamm auf ihren Auftritt vorbereitet wurden. Die Mini Bibbis tanzten nicht um den Blocksberg aber gerne auf der Zeltbühne, drehten sich und sprangen und sicherten sich so ihren verdienten Applaus.

Unterm Zeltdach freuten sich die Zuschauer über den nächsten heimischen Block. Marketenderin Hannah-Celine zeigte schwungvoll ihr Können, einfach wunderbar diese himmelblauen Augen. An Ihren Tanz schloss sich die zauberhafte Darbietung des Tanzpaares an. Anna und Tim-Joshua standen op und danzten. Tim-Joshua hob Anna gekonnt in die Luft und trug sie lässig und wirbelte sie ebenso schwungvoll herum, wie er mit ihr tanzte. Sie machten dem Kirchspiel Mariechen Anna Platz, die mit ihrem Tanz das Publikum mit durchs Leeve nahm. Sie brachte die Herzen der Zeltinsassen nicht zum Lachen, eher zum dahin schmelzen und staunen.

Mehr Gäste und erneut in blau-gelb. Ne, wat war dat schön, de Scharwache danze zu sen. Nicht nur Hüttengaudi war Programm, sondern auch tolle Tänze von den restlichen Pänz.

Tina lud zum nächsten Spiel und die spielwilligen Zwerge konnten ihr Wissen im EINS, ZWEI oder DREI Spiel testen.

Die Jugendgarde der KG Kirchspiel Lohn zeigte als nächstes, das Lohn sich lohnt. Sie wirbelten zu „In the army now“ über die Bühne und zeigten, dass sie fürs Kirchspiel das Beste taten, nämlich einen schmissigen und akrobatisch anspruchsvollen Tanz auf das Parkett zu bringen.

Der dritte Gast des Tages. Und man sah ein orange-rotes Völkchen aufmarschieren. Der Nachwuchs der Prinzengilde Bergrath zeigte, dass sich auch dieser Verein keine Sorgen um die Zukunft machen braucht. De Jael Bajaasch schaffte es, das Zelt für sich zu begeistern.

Wer sich jedoch als nächstes ankündigte, brauchte sich keine Gedanken zu machen, die Herzen der Mädschere im Saal nicht im Sturm zu erobern. In blau und weiß betrat der populärste Portugiese der Stadt gefolgt von seinem Bruder die Bretter, die in Lohn die Welt bedeuten. Im Schlepptau hatte er unzählige kleine blaue Funken und Helferlein, die seine gut gefüllte Schatzkiste trugen. Prinz Paulo und sein Zeremonienmeister Pedro sorgte für glückliche Kinder, als er mit Ihnen lachte, sang und die Sprossen seines Kinderliedes empor stieg. Er verteilte Süßigkeiten und Orden an Kirchspiels Kinderpräsidentin, bevor er weiterziehen musste und Platz machte für erneute Gäste.

Ebenfalls in blau und weiß, jedoch aus Weisweiler hieß Sophie die blauen Funken der Lätitia willkommen. Die Kleinsten bewiesen ihr tänzerisches Können als Rabe Socke und die restliche Kinderschar ließ es ebenso krachen und bereitet das Ende der diesjährigen Kindersitzung der KG Kirchspiel Lohn.

Sophie bedankte sich bei allen Aktiven und bat zum Ausmarsch. Souverän leitete Sie eine wieder einmal gelungene Kindersitzung, nach der man sich auf die der nächsten Session freut.

Sessionseröffnung bei den Bösen Buben

Am heutigen Samstag stand nach dem Ausmarsch zu der KG Klee Oepe der Besuch der Sessionseröffnung der Böse Buben auf dem Programm. Mit einer Abordnung von sechs Uniformierten besuchten wir die Sessionseröffnung der Bösen Buben im 1. OG der Delio Arena. Wir wurden herzlich begrüßt und sogar – trotz später Stunde – noch mit einer leckeren Erbsensuppe verköstigt. Das eine oder andere Kölsch musste auch während unserem Besuch „dran“ glauben.

Wir wünschen den Bösen Buben um Ihren Präsidenten Jonas eine tolle Session 2018/2019 und bedanken uns für die herzliche Gastfreundschaft.

Ausmarsch nach Barmen und Stolberg

Nach so einem tollen Start in die Session, standen am 03.11.2018 gleich zwei Auftritte an. Zunächst fuhren wir zur Sessionseröffnung der KG Bärmer Sandhase 1991 e.V. und präsentierten hier unseren uniformierten Block. 

Wir durften in diesem Jahr den Schlusspunkt in Barmen setzen und trafen uns voll motiviert an der Theke zu einem kleinen Manöver.

Nach ca. einer Stunde war es dann aber Zeit wieder in den Bus zu steigen. Es ging weiter nach Stolberg zu der KG Echte Frönde 1998 e.V. Gut gelaunt begrüßte uns die Präsidentin und 1. Vorsitzende Andrea Müller und konnte mit einer gut gefüllten Halle glänzen.

Die tänzerische Eröffnung hier übernahm unser Mariechen Jill Ganser. Direkt am Anfang hatte sie alle Gäste mit der Hymne des 1. FC Köln in ihren Bann gezogen und es folgte ein toller Tanz. Das musikalische Ständchen übernahm dann der Spielmannszug Grün-Weiß Fronhoven-Langendorf. Aber auch die Tanzgarde stand bereit und zeigte einen hervorragenden Tanz.

Wir durften aber auch eine Premiere vorstellen. Die neue Marketenderin Nicole Münstermann präsentierte zusammen mit den uniformierten Männern, den neuen Uniformiertentanz. Das Publikum war so begeistert, dass wir den Tanz direkt zweimal tanzen durften.

Das war ein hervorragender Start in die neue Session und die kommenden Wochenende geht’s weiter.

Ausmarsch der Jugendabteilung zur KG Löstige Wölleklös Mausbach e.V.

Nach unserer Generalprobe und einem Fotoshooting im eigenen Festzelt ging es heute Nachmittag für die gesamte Kinder- und Jugendabetilung der KG Kirchspiel Lohn zur Kindersitzung der KG Löstige Wölleklös nach Mausbach. Im sehr gut befülltem Zelt konnten unsere Jüngsten wieder einmal Ihr Können unter Beweis stellen. Unsere neue Kinderpräsidentin Maxi Ganser moderierte gekonnt die Darbietungen der einzelnen Beteiligten unserer Kinder- und Jugendabteilung.

Wie üblich tanzte zuerst unser Kindertanzpaar Anna Zander und Tim-Joshua Hoven Ihren aktuellen Sessionstanz. Danach verteilte unser sogenannter „Wirbelwind“ Magdalena Nowicki Ihre mitgebrachten Röschen bevor sie mit Ihrem Tanz die Gäste in Ihrem Bann zog. Auch unsere Jüngsten, die Gardeströpp, zeigten Ihr Können und begeisterten die anwesenden Jecken. Danach tanzte dann die Jugendtanzgarde gefolgt von unserem Jugendmariechen Hannah.

Den Kids und natürlich dem Publikum hat es richtig gut gefallen und als Dankeschön gab es für jeden Akteur noch eine süße Wegzehrung, die von den meisten auch direkt verspeist wurde.

Anbei ein paar Impressionen des Ausmarsches:

Ausmarsch der Jugendabteilung zur KG Echte Fröngde Lamersdorf e.V.

Am späten Nachmittag des 9. Januar 2016 ging es für die Kinder- und Jugendabteilung der KG Kirchspiel Lohn zur KG Echte Fröngde Lamersdorf. Hier erwartete uns ein volles Haus – so macht ein Ausmarsch erst richtig Spaß. Als erstes konnte unser Kinder-Tanzpaar Ihr Können beweisen. Anna und Tim-Joshua tanzten die Bühne für unser Kindertanzmariechen Magdalene warm. Danach folgte dann auch schon der Tanz des Gardeströpps, wo auch unsere Kleinsten zeigen konnten, was sie in den vergangenen Monaten von Ihren Lehrerinnen beigebracht bekommen haben. Nun folgte noch der Showtanz der Jugentanzgarde und der Tanz unseres Jugendmariechen Hannah.

Nach unserem Auftritt erhielt jeder Uniformierte vom Kinderpräsidenten persönlich einen liebevoll gebastelten Kinderorden.

Hier noch einige Fotos von unserem Auftritt:

Ausmarsch KG Narrenzunft Eschweiler Pumpestich 1935 e.V.

Am heutigen Samstagabend stand der nächste Ausmarsch auf dem Plan der KG Kirchspiel Lohn. Heute ging es zum sogenannten Narrenpolterabend, Ordensfest und 80 Jahre Jubiläums-Fest der KG Narrenzunft Eschweiler Pumpestich 1935 e.V. im Hotel Flatten bzw. in der Delio Arena in Eschweiler.

Mit einer recht großen Abordnung erschienen wir gegen 21:15 Uhr im Hotel Flatten. Heute waren sowohl die Tanzgarde, der Herren Elferrat, die Reservisten wie auch die erste Garde auf der Bühne vertreten – die Bühne war also gut gefüllt.

Nach dem Aufmarsch und einer kurzen Ansprache durch den Präsidenten Stephan Lenzen und unserem ersten Vorsitzenden Leo Gehlen starteten wir mit unserem Programm. Als ersten Programmpunkt tanzte unsere Tanzgarde Ihren diesjährigen Gardetanz. Die Gäste in der Delio Arena waren sofort Feuer und Flamme – die Mädels wirbelten wie immer sportlich aber dennoch graziös über die Bühne.

GardetanzNach dem Gardetanz gab es aber keine lange Verschnaufpause für die Mädels. Es hieß „Abmarsch“ und fertig machen für die anschließende Überraschung / den Showtanz.

UniformiertentanzNun rief unser Kommandant Jürgen Sachadä sowohl die Reservisten wie auch die Gardisten zur Aufstellung. Es folgte nun der Uniformiertentanz der Männer. Auch hier wurde das Publikum wieder gut unterhalten. Dadurch, dass die Herren in dieser Session bisher lediglich einmal den Uniformierten-Tanz trainiert hatten, saßen noch nicht alle Schritte perfekt, was aber auf dem Unterhaltungswert für das Publikum keinerlei Auswirkung hatte – ganz im Gegenteil: Unter lautem Applaus und „Zugabe“-Rufe machten die Herren dann die Bühne frei für unsere Lightnings.

Es schallte „New York, New York“ aus den Lautsprechern, als die Mädels mit Ihrem neuen Showtanz durchstarteten. Allerspätestens jetzt blickte auch wirklich jeder Zuschauer zur Bühne. Die Mädels begeisterten mit einer super Choreographie und akrobatischer Leistung. Neben verschiedener Hebungen gab es noch vieles mehr zu bestaunen.

Hier noch einige schöne Impressionen unseres Aufmarsches als Diashow:

Ausmarsch KG Lustige Reserve Eschweiler 1931 e.V.

Ein besonderes Wochenende mit Sessionseröffnung und insgesamt zwei Ausmärschen lag vor uns. Neben den Bärmer Sandhasen durften wir der Einladung der KG Lustige Reserve Eschweiler 1931 e.V. zur Sessionseröffnung im Hause Flatten folgen. Gut gelaunt, wurden wir vom Präsidenten Thomas Weiland auf der Bühne begrüßt. Und sofort ging es auch schon los: Unsere Tanzgarde eröffnete mit dem Gardetanz das Bühnenprogramm. Als besondere Überraschung hatten unsere Lightnings darüber hinaus noch ihren neuen Showtanz eingepackt. Um ihnen die Zeit zum Umziehen zu versüßen, spielte der Regimentsspielmannszug Grün-Weiß Fronhoven Langendorf ein Medley aus den schönsten Karnevalsklassikern, was neben unseren Uniformierten und dem Elferrat auch jeden der anwesenden Zuschauer zum Schunkeln und Mitsingen animierte.

20151107_231546Nach der traditionellen Ordensübergabe und der Überreichung unseres kleinen Geschenks, durften wir uns über eine zünftige Menge Marschproviant freuen. Rheinischen Wurstspezialitäten, leckerem Frühstückskorn und süßen Brezeln wurden unsere Resis übergeben.

Danach war es dann endlich soweit – die Präsentation des neuen Showtanzes – Lightnings on Stage.

Eine tolle Leistung unserer Showtanzgruppe mit modernster Musik, tollen Kostümen und spektakulären Hebungen. Das Publikum war sofort begeistert und so konnten wir uns nach einigen Dankesworten auf dem Abmarsch vorbereiten.

Hier einige schöne Bilder von unserem Ausmarsch bei der Lustigen Reserve:

Ausmarsch KG Bärmer Sandhase 1991 e.V.

Es ist der 7. November 2015 – der erste Ausmarsch der KG Kirchspiel Lohn in der Session 2015 / 2016 steht auf dem Plan. Endlich ist es soweit: die Tanzgarde kann Ihren Gardetanz präsentieren und die Herren samt Elferrat dürfen wieder unterstützend mit dabei sein. Nachdem uns die Bärmer Sandhasen am vergangenen Freitag auf unserer Sessionseröffnung schon besucht hatten, konnten wir uns auf diesem Wege direkt unmittelbar revanchieren.

Um 18:00 Uhr trafen sich die gut gelaunten Uniformierten am Vereinsheim, um dann zusammen mit dem großen Bus ins nicht all-zu-entfernte Barmen zu reisen. Wild geparkte Fahrzeuge am Straßenrand Barmens konnten unseren Busfahrer nicht davon abhalten den Weg zur Schützenhalle zu finden. Dort marschierten wir dann gegen 18:45 Uhr begleitet von unserem Regimentsspielmannszug auf die Bühne auf. Dort begrüßte uns der Präsident Burkhard Schmitz von den Bärmer Sandhase standesgemäß mit einem kräftigen Alaaf.

Nach einigen netten Worten konnte unsere Tanzgarde Ihren neuen Gardetanz präsentieren.

20151107_194141_6

 

Danach spielte unser Regimentsspielmannszug ein buntes karnevalistisches Medley. Der Saal und natürlich auch wir Uniformierte schunkelten uns in Stimmung. Unser Kommandant Jürgen Sachadä überreichte unseren neuen Sessionsorden, der in dieser Session dem 1. Reservistenkoprs der KG Kirchspiel Lohn e.V. und Ihrem 11-jährigem Bestehen gewidmet ist.

Hier noch einige Impressionen unseres ersten Ausmarsches der Session 2015 / 2016 in Barmen:

Ausmarsch 11.01.2015: KG Echte Fröngde Lamersdorf 1994 e.V.

Endlich geht es los!

Am 11.01.2015 hatte das Hufe scharren endlich ein Ende und die KG brach zu ihrem ersten Ausmarsch dieser Session auf. Es ging zum Frühschoppen der „KG Echte Fröngde Lamersdorf 1994 e.V.“ in die Bürgerhalle nach Inden – Altdorf.

Hier konnte die KG nach ein paar organisatorischen Startschwierigkeiten dann mit einer tollen Formation aufmarschieren. Neben dem Spielmannszug Grün-Weiß Fronhoven-Langendorf war auch die Jugendgarde mit dabei.

Nachdem unser Tanzmariechen Jill Ganser mit ihrem tollen Tanz das Eis gebrochen hatte, brachte die Tanzgarde die Bühne mit ihrem neuen Gardetanz zum Beben.

Die Wartezeit auf den Showtanz der „Lightnings“ versüßte uns die Jugendgarde mit ihrem tollen Showtanz. Zudem sorgte der Spielmannszug mit einer kurzen musikalischen Darbietung für Abwechslung auf der Bühne.

Schließlich waren dann alle Mädels der Tanzgarde umgezogen für das große Finale, nämlich dem Showtanz der diese Session das Motto „American Love Story“ hat.

1723172_831906213533041_4939463920833775820_nSchließlich konnten wir nach einem gelungenen Ausmarsch wieder den Heimweg ins schöne Eschweiler antreten.

Ausmarsch 15.02.2014 – KG Eefelkank Hastenrath e.V.

Am 15.02.2014 hieß es: „Einmarsch bitte, für unsere 1. Gastgesellschaft“. Das waren die Worte des Präsidenten Michael Schümmer der KG Eefelkank aus Hastenrath. Was dies für uns bedeutete, sollten wir recht schnell erfahren 🙂 .

Der Gegenbesuch bei unseren Freunden in Hastenrath stand auf dem Programm. Trotz unserer Galasitzung am Vortag, waren wir mit rund 40 Uniformierten auf der Kostümsitzung der KG Eefelkank Hastenrath e.V. sehr präsent. Nach einer kurzen Begrüßung, wurde das Uniformiertenkorps präsentiert. Den Anfang machte unser Tanzmariechen Jill Ganser und schon gab es kein Halten mehr. Da unser Auftritt zeitlich begrenzt war, folgte zugleich der Uniformiertentanz der Männer. Hier muss Jürgen Meurer löblich erwähnt werden, da er trotz einer sehr sehr kurzen Trainingsphase für einen erkrankten Kameraden eingesprungen war und dem Tanz die nötige Würze gab. Das Zelt tobte, warf Rosen auf die Bühne und Schrie nach einer Zugabe. Als erster ‚Showact‘ bei einer Sitzung haben wir soetwas selten erlebt.

Aber auch der Kommandant Jürgen Sachadä bekam noch sein Fett weg. Er machte aus seiner ostdeutschen Herkunft keinen Hehl und bekamm direkt eine Lektion in „Eischwiele Platt“. Es ging darum den Wahlspruch der Hastenrather Karnevalisten „Hasteroooth Alaaf“ richtig auszusprechen. Nach nur zehn Versuchen, klappte es mit der Aussprache und das Publikum hatte seine helle Freude dabei.

20140215_205218Unser Elferrat hatte sich während des ganzen Ausmarsches bei den Kollegen aus Hastenrath verköstigen lassen und war daher nie zu sehen. Zum Abschluss kann man sagen, dass dieser Ausmarsch unserer Gesellschaft der schönste während der laufenden Session war und wir uns auf ein Wiedersehen in der kommenden Session freuen.

Ausmarsch 09.02.2014 – Brander Stiere

Am 9. Februar ging es für die Gesellschaft in die benachbarte Kaiserstadt Aachen – genauer gesagt nach Aachen-Brand, zu der Prinzengarde der Brander Stiere 1928.

Gutgelaunt wurden wir vom stellvertretenden Kommandanten der Brander Stiere begrüßt und fanden uns in bester Gesellschaft vieler befreundeter Gesellschaften aus der Städteregion wieder.

Da unsere KG seit vielen Jahren zu dieser Veranstaltung kommt, hatten wir an diesem Sonntag unser Jugendtanzpaar Anna Schwarz und Lars Zinsmeister als kleine Überraschung mitgebracht.

Die tänzerische Eröffnung überließen wir zunächst unserem Tanzmariechen Jill Ganser, die durch ihren akrobatischen Tanz alle Blicke der Zuschauer auf die Bühne holte.

Dann hatten Anna & Lars ihren ersten Auftritt mit den Erwachsenen. Wie echte Profis tanzten sie sich in die Herzen der Gäste und wurden mit frenetischen Applaus gefeiert. Sichtlich ist den beiden ein Stein vom Herzen gefallen und fragten nach dem Auftritt direkt an, wann sie nochmal mit den Erwachsenen aufmarschieren dürften.

Als Dankeschön erhielten wir von den Brander Stieren zwei Orden, Schokolade für das Jugendtanzpaar und ein Fässchen Pils als Wegzehrung. Es war ein toller Ausmarsch und rundum gelungener Tag.