1. Gardekorps

Geordnet nach Schlagwort

 
 

Weihnachtsfeier des 1. Gardekorps

Unter dem Motto „Teamwork“ beging das 1. Gardekorps am 24.11.2018 seine alljährliche Weihnachtsfeier. Wie üblich wusste nur der Organisator was die Truppe an diesem Abend erleben würde. Startpunkt war das „Mexi & Co“ wo die ersten hopfenhaltigen Kaltgetränke für die notwendige Grundstimmung sorgten.

Nach einem leckeren Abendessen führte der Weg nach Aachen. Dort galt es für die Gardisten sich aus dem „Escape Room“ zu befreien. Diese Aufgabe konnte in der vorgegebenen Zeit nur erledigt werden, da alle bei der Lösung kniffliger Rätsel an einem Strang zogen. Nach dieser teils schweißtreibenden Aktion wurde der gemütliche Teil des Abends eingeleitet.

Eine kleine Kneipentour durch die schöne Kaiserstatd sorgte für abwechslungsreiche Aufenthalte, die vom eher noblen Speiselokal bis zur urigen Studentenkneipe reichten. Nachdem die letzten Würfel wieder im Meierbecher gelandet waren ging es zu später Stunde zurück in die Heimat.

Nach einem Abend an dem gut gegessen, getrunken und gelacht wurde, freuen sich die Gardisten der 1. Garde auf besinnliche Weihnachtstage, einen guten Start ins neue Jahr und vor allem eine tolle Session 2018/19.

Damensitzung 2016

Es ist Freitag der 29.01.2016 17 Uhr. Die ersten Vereinsmitglieder betreten das Zelt, die Fässer werden angeschlagen, die Heizung angeschaltet und die letzten Vorbereitungen getroffen. Um 18:00 Uhr geht es los, die Türen werden geöffnet und die ersten feierfreudigen Damen betreten das Festzelt. Wir starten mit der Kinder- und Jugendabteilung der KG. Die Kleinen und auch schon etwas Größeren machen also den Anfang und zaubern den Damen das erste Lächeln ins Gesicht.

Um 19.11 Uhr heißt es dann „Aufmarsch bitte!“ für den gesamten Rest des Kirchspiels! Wir starten mit unseren eigenen Kräften, die dieses Jahr wieder ein spitzen Programm auf die Beine gestellt haben. Darunter unser Mariechen Jill Ganser, unser neues Tanzpaar Jana und Marc, das 1. Gardekorps, das 1. Reservistenkorps und die Tanzgarde. Der Spielmannszug Grün-Weiß Fronhoven-Langendorf machte das Bühnenbild dann noch rund.

Weiter geht es mit „Dem Langen“, Alfred Wings, der über das Einkaufsverhalten unserer Frauen berichtet. Ich denke einige Damen haben sich dort wiedererkannt… 😉

Als nächstes marschiert ein bunter Strauß an Uniformen aus ganz Eschweiler auf. Die Mariechen und Tanzpaare haben zusammen einen wundervollen Tanz auf die Beine gestellt.

Dann steht auch schon die erste Band bereit! Aufmarsch bitte für „Brass on Spass“. Die Trompeter, Schlagzeuger und alle anderen heizten das Zelt dann richtig auf! Keiner konnte mehr ruhig auf seinem Stuhl sitzen bleiben. Man musste sich einfach bewegen!

Am Eingang machte sich schon seine Tollität Prinz René I und sein Zeremonienmeister Daniel bereit. Nach dem prächtigen Auftritt des Regenten, ging es mit der mit lokaler Unterhaltung weiter.

Frisch aus dem Bad kamen dann die Lohner Damen der Teenager Spätlese auf die Bühne und vollendeten ihr Styling, um mit uns allen einen schönen Abend zu feiern.

Federleicht sprang dann Thilly Meester (Kisteduevel) auf die Bühne. Sie berichtete von ihren Erlebnissen in der Muckibude und was man da unter die Augen bekommt, will man sich manchmal nicht ausmalen.

Als nächstes begann die Tatas-Crew die Bühne für die drei Belgier vorzubereiten. Ein Augenschmaus, was die drei uns da gezeigt haben. Sogar ein paar Tränchen wurden vor Lachen vergossen.

IMG-20160210-WA0006Dann hieß es Aufmarsch bitte für die Cool-Men-Group aus Inden/Lamersdorf. An diesem Männerballett können sich so manch andere Damengruppen ein Beispiel nehmen. Das die Männer hart trainiert haben war nicht zu übersehen!

Dann, DAS HIGHLIGHT: die Lightnings. Nicht nur, dass der Tanz einfach super war, zur Überraschung aller, ging dann auch noch in der Zugabe die Musik auf einmal aus. Aus dem kurzen Schock und dem Ärger wurde erstmal ein noch größerer Schock und die Tränen begannen zu kullern. Es folgte ein Heiratsantrag wie aus 1001 Nacht.

Den Abschluss machte dann die Backesband. Sie brachte die Stimmung noch einmal auf den Höhepunkt und beendeten so einen super schönen Abend.

Hier ein paar Schnappschüsse der Damensitzung 2016:

Uniformiertenausflug nach Bocholt zum Internationalen Prinzenfrühschoppen

Am Sonntag, 17.01.2016 war es soweit. Ein Ausmarsch ins wunderschöne Bocholt zum „Internationalen Prinzenfrühschoppen“ wurde kurzentschlossen in einen Uniformiertenausflug umfunktioniert.

Fast alle Unformierten, der Elferrat, der Spielmannszug Fronhoven-Langendorf und eine handvoll „Zivilisten“ nahmen pünktlich um 11:00 Uhr am Vereinsheim im Bus der Euregio Tours ihre Plätze ein. Es wurden noch die Vorräte verstaut, die selbstredend eher flüssiger Natur waren.

Kommandant Jürgen Sachadä begrüßte das Korps und prüfte die Anwesenheit. Anschliessend bedankte sich der Korpsführer des 1. Reservistenkorps Ralf Mitzlaff bei der gesamten Gesellschaft und denen, die beim Wachhäuschen aufstellen den Weg ins „Rinkens Loft“ gefunden haben und zur Stimmung beigetragen haben. „Mucky“ erklärte den Fahrgästen dann noch, dass der Kontakt nach Bocholt über deren diesjährigen Prinzen Thomas „Huba“ Hubatschek erfolgte, der seit einigen Jahren inaktives Mitglied der Resis ist.

Sicher und immer voraus schauend fahrend brachte uns die Fahrerin bei karnevalistischen Hits im Wechsel zur „Sommerfest CD“ in Richtung Ruhrgebiet. Bei einer kleinen Pause wurde bereits die Wirkung des Proseccos bei der ein oder anderen Mitfahrerin beobachtet.

Pünktlich wie die Maurer fuhren wir bei der Eventhalle vor, die zur restlichen Jahreszeit offensichtlich für türkische Hochzeiten genutzt wird.

Die Stimmung im Saal war gut und wir richteten unser Lager, wie kann es anders sein, im vorderen Thekenbereich ein. Unsere Tanzgarde bereitete sich akribisch auf den Auftritt vor während die männlichen Uniformierten die kühlen Getränke testeten.

20160117_161407Hervorragend spielte uns der Spielmannszug Fronhoven-Langendorf in den Saal. Bühnenfüllend stand der Elferrat, Spielmannszug und das Uniformiertenkorps vor dem neugierigen „Helau“ Publikum bevor unser Stolz, Tanzmariechen Jill Ganser den Gästen mit ihrem Tanz den Kopf verdrehte. Unsere Mädchentanzgarde vervollständigte die Begeisterung im Publikum und mit dem Uniformiertentanz der 1. Garde und des 1. Reservistenkorps hatten wir alle Augen auf uns gezogen. Auch der sehr aktive Hofnarr fand den Weg auf die Bühne und tanzte mit Resi Frank Lürken spontan beim Uniformiertentanz mit. So ergeben sich Männerfreundschaften …

Der Spielmannszug gab noch ein paar kölsche Tön zum Besten bevor unsere Showtanzgruppe „The Lightnings“ auf die Bühne marschierten. In gewohnt tänzerischer und artistischer Glanzleistung verzauberte die Truppe die staunende Menge.

Nach dem Abmarsch wurde noch mit dem Stickerverkauf Werbung für unsere tolle KG gemacht. Prinz Huba überraschte die Truppe dann noch mit ein paar Kartons „Williams Birne mal anders aus der Dose“.

Auch der schönste Ausmarsch neigte sich irgendwann dem Ende zu und wir traten gegen 18:00 Uhr den Heimweg an. Die körperliche Anstrengung des Ausmarsch wirkte sich recht schnell auf die Aktivität aus und viele nutzten die Fahrzeit zu Erholung. Einige wenige zeigten sich in Lohn angekommen noch zu einem Abschlussgetränk bei „Stenge Theo“ in der Lage.

Anbei ein paar Fotos von unserem Ausflug:

11-jähriges Jubiläum des 1. Reservistenkorps

Was war das für ein sensationeller Abend!

Am Freitag den 15. Januar 2016 feierte das 1. Reservistenkorps der KG Kirchspiel Lohn e.V. sein 11-jähriges Bestehen und das traditionelle Aufstellen des Wachhäuschens der Reservisten. In diesem Jahr fand unser Wachhäuschen-Aufstellen zum ersten Mal in unserer neuen Lokalität, in dem rot/weiß geschmücktem Rinkens Loft statt.

IMG_4545 (Andere)Um 19:11 Uhr hieß es dann unter Begleitung des Regimentsspielmannszuges Fronhoven Langendorf Einmarsch für das 1. Reservistenkorps. Wir wurden mit großem Applaus von unseren Familien, Freunden, Bekannten und den weiteren Gästen begrüßt.

Nachdem wir auf der Bühne im Loft unseren Platz eingenommen hatten begrüßte wiederum unser Korpsführer Ralf Mitzlaff die anwesenden Gäste und verriet schon mal vorweg den einen oder anderen geplanten Programmpunkt unseres diesjährigen Jubiläumsprogrammes. Unser Spielmannszug stimmte nun die anwesenden Gäste mit den ersten karnevalistischen Liedern ein – die Stimmung war direkt vom ersten Moment an richtig gut!

IMG_4556 (Andere)Danach marschierter unser Spielmannszug von der Bühne, um dort Platz für unsere Freunde aus Nothberg zu schaffen. Es hieß Einmarsch für die Karnevalsgesellschaft Nothberger Burgwache e.V., die mit einer großen Abordnung samt Tanzpaar Kim Mosbeux und Sebastian Güßgen erschienen war. IMG_4592 (Andere)Der Präsident der Notherberg Burgwache Frank Fischer begrüßte das Kirchspiel, die Resis und anwesenden Gäste und präsentierte sein stolzes Uniformiertenkorps. Nun zeigte das Tanzpaar Ihr Können und wirbelte über die Bühne. Danach übernahmen die Mädels der Burgwache die Bühne und zeigten uns Ihren aktuellen Showtanz gefolgt vom Gardetanz. Nun folgte der traditionelle Ordenstausch. Danach hieß es Abmarsch für die Nothberger Burgwache.

IMG_4642 (Andere)Nun übernahm unser 1. Vorsitzende der KG Kirchspiel Lohn e.V. Leo Gehlen das Wort. Er begrüße das Karnevalskomitee der Stadt Eschweiler, angeführt vom Komitee-Präsidenten Norbert Weiland. Zur völligen Überraschung unseres Korpsführers Ralf Mitzlaff erhielt er vom Komitee den Karnevals-Komitee-Orden 1.Klasse.

IMG_4654 (Andere)Nach diesem bewegendem Moment nahm ein ganz besonderer Freund der Resis seinen Platz auf der Bühne ein: Christian Leuchter. Wir kennen Christian seit unseren Gründungstagen und haben mit Ihm schon viele gemeinsame schöne Momente erlebt. Christian erzählte unseren Gästen, nachdem er die Notenständer Montagefähigkeiten unseres Korpsführers in Frage gestellt hatte, in seiner Laudatio von seiner ersten Begegnung mit den Resis (auf der Oldie-Night), von den Tonaufnahmen im Musikstudio, dem Komponieren des Resilieds und den unvergesslichen Stunden im Ausflugslokal „Zur Buche“ in Mützenich. Jede Anekdote für sich war einfach herrlich aus Christians Sicht zu hören.

Nach Christians Laudatio erwartete uns ganz hoher Besuch: Prinz René der I. und sein Zeremonienmeister Daniel beehrten unsere Räumlichkeiten samt zugehöriger Prinzenbläser und der Prinzenbegleitung.

IMG_4675 (Andere)Der Prinz und sein Zeremonienmeister gaben Ihr Prinzenlied zum Besten: „Me fiere va morjens bes am Ovend Osere Eischwiele Fastelovend. Mir senn all enn oss Städche jebore on do blieve me, dat hamme oss jeschwore“ – und das ganze Loft sang laut mit. Auch der zweite Titel des Gespanns „Prinz im Karneval – reloaded“, eine Neufassung des Liedes von Prinz Albert I, Vater von Prinz Rene I, gaben sie zum Besten.

Nach der Ordenübergabe kam unserer Jugendgarde und unserem Jugendmariechen Hannah die besondere Ehre zu Teil, vor unserem Prinzen und seinem Gespann tanzen zu dürfen. Die Mädels zeigten auf der Bühne Ihr Können und begeisterten somit nicht nur unsere Gäste, sondern auch dem Prinzen und seinem Zerm.

Nun betraten unsere Freunde von der 6. Korporalschaft der Narrengarde Dürwiß e.V. die Bühne. Nach einigen sehr netten Worten überreichten uns die Jungs von der 6. u.a. eine speziell für uns gebackene Buttercreme-Torte.

IMG_4724 (Andere)Das war aber bei weitem nicht alles, was sich die 6. für uns hat einfallen lassen. Als Überraschung sang Laura Wings für uns und unsere Gäste einige der schönsten aktuellen Karnevalsstimmungslieder. Das ganze Loft sang laut mit und klatschte im Takt.

IMG_4741editedWir waren richtig überwältigt von Lauras Gesang! Das war ein weiterer Höhepunkt unserer Jubiläumsveranstaltung.

Als nächstes rief unser Korpsführer unsere ehemaligen Reservisten Helmut Mürkens, Michael Krahe, Ralf Latz, Dieter Derichs, Thomas Müller und stellvertretend für unser verstorbenes Ehrenmitglied Michael Dickmeis seinen Vater und unseren Freund Jupp nach vorne auf die Bühne und überreichte Ihnen den diesjährigen Sessionsorden.

Danach übernahm unser Kommandant Jürgen Sachadä das Mikrophon, um uns einigen netten Worten zu widmen.

Nun kam der nächste Höhepunkt des Abends: der Auftritt der Weisweiler.

IMG_4765 (Andere)Die Weisweiler haben das Loft gerockt! Keiner blieb mehr auf den Stühlen sitzen. Man, was haben wir alle zusammen Spaß gehabt!

Danach konnten wir den Spielmannszug „Grün-Weiß“ Lohn auf der Bühne begrüßen. Unter der Leitung vom Korpsführer Thomas Graff ertönten wieder einmal herrliche karnevalistische Klänge im Loft und alle Gäste sangen mit.

IMG_4777 (Andere)Danach folgte der absolute Höhepunkt des Abends: Wir präsentierten unser aktuelles Resi-Lied „Wenn bej Stinge die Resis danze“. Geschrieben wurde der Text von Markus Zander, gesungen wurde das Lied von Laura Wings und natürlich den Resis. Unterstützt wurden wir von unseren Freunden der 1. Garde und unseren Frauen. Gänsehaut pur! Diesen Moment werden wir Reservisten so schnell nicht mehr vergessen!

IMG_4815Danach hieß es Ausmarsch für den Spielmannszug. Um ca. 22:30 Uhr startete dann die große Resi-Party und es ging für uns bis spät in die Nacht. Was für ein genialer Abend!

20160115_182413 (Andere)An dieser Stelle wollen wir uns noch einmal recht herzlich bei all unseren Sponsoren, Freunden, unseren Familien, dem professionellem Team Rinkens, dem Spielmannszug Fronhoven Langendorf, der KG Nothberger Burgwache e.V., dem Eschweiler Karnevalskomitee, Christian Leuchter, Prinz Rene I, Zeremonienmeister Daniel, den Prinzenbläsern und der Prinzenbegleitung, der Jugendgarde der KG Kirchspiel Lohn, der 6. Korporalschaft der Narrengarde Dürwiß e.V., Laura Wings, unsere ehemaligen Reservisten, unserem Kommandanten Jürgen Sachadä, unserem Vorstand samt 1. Vorsitzenden Leo Gehlen, unseren Lightnings, die Weisweiler, dem Spielmannszug „Grün-Weiß“ Lohn, unserem Texter Markus Zander, der 1. Garde und all unseren Gästen bedanken. Ihr seid Spitze und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Anbei noch einiges Fotos als Diashow von unserer Veranstaltung:

Weihnachtsfeier 2015 des 1. Gardekorps

Am 11.12.2015 beging das 1. Gardekorps seine Weihnachtsfeier und trotze dabei dem Klimawandel. Und wo kann man in Deutschland heute noch richtigen Winter erleben? – Richtig, in der Skihalle in Neuss. Nach einer wie immer halsbrecherischen Autofahrt mit einem traditionellen, lokalen Fuhrunternehmen, gelangten alle neun Gardisten dennoch wohlbehalten an ihr Ziel.

Doch wer glaubt die Männer der 1. Garde hätten sich an diesem Abend lediglich auf die Aufnahme wintertypischer Genussmittel beschränkt, der irrt sich. Zu Beginn galt es sich in einem sportlichen Wettkampf zu messen. Hierzu mussten auf Weisung des uns zugewiesenen Spielführers Niklas, die hübschen Frauen waren angeblich aus, zwei Teams gebildet werden. Die Garde entschied sich für den Urvater aller Teamkonstellationen: JUNG gegen ALT

Bei der Findung der Teamnamen schien der Hunger unserer Gardisten jedoch bereits seine Spuren hinterlassen zu haben. So spielte schließlich Team „Currywurst“ gegen Team „Hühnersuppe“. Schließlich findet sich in einer Hühnersuppe viel junges Gemüse, während man in der Currywurst auch schon mal auf altes Fleisch stößt.

Die Sportart in der es zu bestehen galt hieß zunächst: Glühweintrinken! Hierbei gewann die Garde 9:0 gegen den Glühwein.

Die nächste Disziplin nannte sich „Eisstockschießen“, neumodisch auch „Curling“. Wobei sich hier recht schnell zeigte, dass Federball halt auch kein Badminton ist. Spaß hat es dennoch jedem gemacht und am Ende gewann Team „Hühnersuppe“ hauchdünn.
Diese Schmach ließ sich auch bei einem Rückspiel gegen den Glühwein, das erneut 9:0 für die Garde endete, nicht wettmachen.

Damit war es aber auch genug mit dem Sport und es gab endlich eine deftige Mahlzeit und kühles Bier. Den Abend ließen die Gardisten dann, abgekämpft von den Wettkämpfen gemeinsam beim Apres-Ski ausklingen.

Ausmarsch KG Narrenzunft Eschweiler Pumpestich 1935 e.V.

Am heutigen Samstagabend stand der nächste Ausmarsch auf dem Plan der KG Kirchspiel Lohn. Heute ging es zum sogenannten Narrenpolterabend, Ordensfest und 80 Jahre Jubiläums-Fest der KG Narrenzunft Eschweiler Pumpestich 1935 e.V. im Hotel Flatten bzw. in der Delio Arena in Eschweiler.

Mit einer recht großen Abordnung erschienen wir gegen 21:15 Uhr im Hotel Flatten. Heute waren sowohl die Tanzgarde, der Herren Elferrat, die Reservisten wie auch die erste Garde auf der Bühne vertreten – die Bühne war also gut gefüllt.

Nach dem Aufmarsch und einer kurzen Ansprache durch den Präsidenten Stephan Lenzen und unserem ersten Vorsitzenden Leo Gehlen starteten wir mit unserem Programm. Als ersten Programmpunkt tanzte unsere Tanzgarde Ihren diesjährigen Gardetanz. Die Gäste in der Delio Arena waren sofort Feuer und Flamme – die Mädels wirbelten wie immer sportlich aber dennoch graziös über die Bühne.

GardetanzNach dem Gardetanz gab es aber keine lange Verschnaufpause für die Mädels. Es hieß „Abmarsch“ und fertig machen für die anschließende Überraschung / den Showtanz.

UniformiertentanzNun rief unser Kommandant Jürgen Sachadä sowohl die Reservisten wie auch die Gardisten zur Aufstellung. Es folgte nun der Uniformiertentanz der Männer. Auch hier wurde das Publikum wieder gut unterhalten. Dadurch, dass die Herren in dieser Session bisher lediglich einmal den Uniformierten-Tanz trainiert hatten, saßen noch nicht alle Schritte perfekt, was aber auf dem Unterhaltungswert für das Publikum keinerlei Auswirkung hatte – ganz im Gegenteil: Unter lautem Applaus und „Zugabe“-Rufe machten die Herren dann die Bühne frei für unsere Lightnings.

Es schallte „New York, New York“ aus den Lautsprechern, als die Mädels mit Ihrem neuen Showtanz durchstarteten. Allerspätestens jetzt blickte auch wirklich jeder Zuschauer zur Bühne. Die Mädels begeisterten mit einer super Choreographie und akrobatischer Leistung. Neben verschiedener Hebungen gab es noch vieles mehr zu bestaunen.

Hier noch einige schöne Impressionen unseres Aufmarsches als Diashow:

Gardefrühschoppen 2015 – von Gardisten für Gardisten

Am 08.02.2015 fand ab 11:11 Uhr der traditionelle Gardefrühschoppen im Festzelt der KG Kirchspiel Lohn e.V. an der Grillhütte in Neu-Lohn statt. In diesem Jahr stand neben einem exquisiten Programm auch wieder der Eignungstest eines Anwärters für das 1. Gardekorps im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Markus Zander sollte hier unter tatkräftiger Unterstützung seiner Tollität Prinz Thomas I. und seinem Zeremonienmeister Harald, seine Eignung zur Pflege des karnevalistischen Brauchtums im 1. Gardekorps unter Beweis stellen.

Nachdem die KG Kirchspiel Lohn mit großem Aufgebot in das gut gefüllte Festzelt eingezogen war, hatte traditionell zunächst der jecke Nachwuchs seinen großen Auftritt. Kinderpräsident Pascal Nowicki präsentierte stolz die Jugendarbeit der KG.

Anschließend führte der Kommandant Jürgen Sachadä durch ein breitgefächertes Programm, bei dem in diesem Jahr der Schwerpunkt auf tänzerische Darbietungen gelegt war.

Vereine, wie die Prinzengarde Brander Stiere, die Fidelen Bessemskriemer Gressenich und die Narren- und Piratengarde Vicht, zeigten, dass der Lohner Karneval auch über die Grenzen Eschweilers hinaus beste Beziehungen pflegt.

Natürlich waren auch lokale Karnevalsgrößen wie die KG Onjekauchde Röhe und die KG Lätitia von 1878 Blaue Funken Artillerie mit großen Abordnungen im Programm vertreten.

Gegen Mittag war es dann soweit und Prinz Thomas I. und sein Zeremonienmeister Harald ließen das Zelt beben. Sie scheuten sich auch nicht mit Neugardist Markus dessen bisherigen Lebensweg auf humorvolle Art und Weise Revue passieren zu lassen und gleichzeitig in kleinen Wettbewerben gegen Markus anzutreten, um so seine Eignung für das 1. Gardekorps zu überprüfen.

Nach bestandenem Eignungstest wurde Markus unter Leistung des traditionellen Eides als festes Mitglied in das Korps aufgenommen.

Für den Abschluss eines gelungenen Frühschoppens sorgten im späten Nachmittag die große Tanzgarde der KG Kirchspiel Lohn mit ihrem Gardetanz und die Musikgruppe „Rurwürmer“, die das Publikum noch einmal zum Mitsingen brachten.

Das 1. Gardekorps bedankt sich auf diesem Wege bei allen, die an diesem tollen Programm mitgewirkt haben und bei den zahlreichen Abordnungen befreundeter Vereine für ihren Besuch.

Wachhäuschen Aufstellen der Reservisten 2015

Es ist Freitag der 9. Januar 2015, es ist der zweite Freitag im Jahr, es ist traditionell der Tag, an dem die Reservisten der KG Kirchspiel Lohn e.V. Ihr Wachhäuschen am Wachlokal aufzustellen. Dieses Jahr feiern wir (mit einem weinenden Auge) zum letzten Mal in den geliebten Räumlichkeiten der ehemaligen Gaststätte Alt-Lohn.

Trotz des wirklich schlechtem Wetters (es regnete in Strömen und der Wind ließ sich auch nicht zurück halten) zogen die Resis, begleitet vom Spielmannszug und einigen Uniformierten der 1. Garde, wie gewohnt mit Ihrem Wachhäuschen von der Gaststätte Rinkens durch Fronhoven und Neu-Lohn zur Gaststätte Alt-Lohn, wo es dann schlußendlich aufgestellt wurde.

Nach einem kurzen Willkommen durch unseren stellvertredenden Korpsführer Ralf Mitzlaff startete auch schon das abwechslungsreiche Programm:
Als erstes präsentierte das Jugendtanzmariechen Ihre Künste. Danach folgte die Jugendtanzgarde mit Ihren aktuellen Showtanz. Im Neon-Netzhemd und mit Neon-Kopfhörern ‚bewaffnet‘ zeigten die Mädels was sie konnten. Das Publikum war begeistert.

Traditionell durfte an diesem Abend auch die Liveprobe des Spielmannszug Grün-Weiß Lohn nicht fehlen. Hier wurde das Publikum mit alt bekannten Karnevalsklängen unterhalten.

Nun folgte einer der Höhepunkte des Abends. Das Männerballett der Bösen Buben marschierte auf die Bühne. In Ihren ‚extravaganten‘ Kostümen und mit der dargebotenen Performance hatten die Jungs den Saal schnell unter Kontrolle. Die Bösen Buben durften deshalb auch erst nach einer längeren Zugabe die Bühne verlassen. Alle waren begeistert!

Jetzt war es Zeit für eine kleine Stärkung: die Resis verteilten leckere Frikadellen an die Gäste. Frisch gestärkt ging es weiter mit unserem Programm.

Zum Schluß und als weiteren Höhepunkt durften wir, wie schon in den Vorjahren, die Inde Singers präsentieren. Alle Gäste stimmten zu den Liedern ein und es wurde laut mitgesungen. Es wurde geschunkelt und geklatscht. Wir hatten alle Spaß zusammen – herrlich!

Natürlich hat uns zwischendurch und auch nach dem Auftritt der Inde Singers unser DJ gut unterhalten. Es wurde bis zum frühen Morgen getanzt, gesungen und geschunkelt und um es mit Muckys Worte zu sagen: „Wir reißen hier heute die Bude ab!“

Wir die Reservisten wollen uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei all unseren Unterstützern, Helfern, Freunden, Gäste und Sponsoren für diesen wunderschönen Abend bedanken, der ohne euch nicht möglich gewesen wäre. Vielen lieben Dank!
Und natürlich freuen wir uns auf die nächsten fünf Wochen bzw. auf eine schöne Karnevals-Session 2014/2015 und auf unser nächstes Wachhäuschen-Aufstellen im kommenden Jahr.

Gardefrühschoppen 2014

Am vergangenen Sonntag, war es nun endlich wieder soweit. Das 1. Gardekorps der KG Kirchspiel Lohn lud zum traditionellen Gardefrühschoppen ein.

Unser Kommdandant Jürgen Sachadä konnte sich bereits zu Beginn der Veranstaltung über ein sehr gut gefühltes Zelt freuen, mit vielen Abordnungen von befreundeten Karnevalsgesellschaften aus Eschweiler und der Umgebung.

Den Anfang der Veranstaltung wurde von unserer Kinder- und Jugendabteilung übernommen. Der Jugendpräsident Pascal Nowicki präsentierte in gekonnter Manier unseren Nachwuchs. Als kleines Dankeschön, gab es Schokolade für die Kleinsten der Kleinen.

Dann war es Zeit, die ersten Gäste unserer Veranstaltung zu begrüßen: die KG Echte Frönde aus Stolberg, mit ihrer charmanten Präsidentin Andrea Müller. Trotz der „Grippewelle“ konnte Andrea ein tolles Programm bieten und auch die jungen Gäste der Veranstaltung zum mitfeiern animieren.

Auch die KG Herzogstädter Jülich 2009 e.V. mit ihrem Präsidenten Richard Wolff präsentierten sich von ihrer besten Seite, mit einer Mischung aus Tanz und Gesang.

Nun ging es Schlag auf Schlag und die KG Prinzengilde 1947 Eschweiler-Bergrath e.V. mit ihrem Präsidenten Günter Spitz und dem neuen Kommdanten Marcel Momma, machten mit ihrer Großen Wache und der Regimentskapelle ihre Aufwartung. Trotz der Jubiläumssitzung am Vortag zum 6 x 11 jährigen Bestehen der Prinzengilde, stand das Zelt zum ersten Mal Kopf.

Die KG Knollebuure 1982 e.V. aus Blatzheim konnten wir in dieser Session auch wieder begrüßen. Unser Publikum kam aus dem Staunen nicht mehr heraus, nachdem die Tanzgruppenabordnung nach dem dritten Tanz immer noch keinerlei Ermüdungserscheinungen zeigte. „So sehen Profis aus“ schalte es aus der ersten Reihe der Zuschauer. Später im Programm präsentierte sich dann auch noch die Showtanzgruppe „Op Zack“ aus Bergrath, die in dieser Session bereits wieder viele Preise auf Tunieren abgeräumt haben.

Gardefruehschoppen2014-prinzAuch unsere Tollität Prinz Christian der III und sein Zeremonienmeister Frank erlebten einen unvergesslichen Einmarsch im Lohner Festzelt. Nach geschätzen acht Minuten Einmarsch, bedankte sich unsere Tollität direkt beim Publikum und alle wussten, wie die beiden sich revanchieren könne: 🙂 „Mani der Esel“ halte es aus dem ganzen Zelt und gesagt getan, stimmten die Indesingers in toller Begleitung die Takte an.

Dann war es Zeit für die erst Mundartband der Tages die „Stabelsjeck. Fünf Mann mit geballter Stimmenpower animierten alle im Zelt zum Mitsingen und Mitschunkeln.

Auch die drei Gardetenöre der KG Narrengarde Dürwiß ließen kein Auge trocken, nach dem die Besucher am Ideenreichtum dieser Gruppe teil haben konnte. Die Zugabe durfte nach dem mehr als gelungenem Auftakt natürlich nicht fehlen.

Gardefruehschoppen2014-hoeppemotzDas Finale bestritten in dieser Session die Tanzgruppe „De Höppemötzjer“ e.V.  aus Köln und die Mundartband „Solala“.

Hier ein paar Impressionen des Gardefrühschoppen 2014 als Diashow:

Es war eine wirklich tolle Veranstaltung und am Ende dieses Artikel, darf natürlich ein herzliches Lob an alle Helfer und die Mitglieder des 1. Gardekorps nicht fehlen. Vielen Dank!

Kindersitzung 2014 – Wenn Kirchspielskinder feiern…

Am Sonntag den 16.02.2014 war es wieder soweit: Die Kindersitzung der KG Kirchspiel Lohn stand vor der Türe. Pünktlich um 14:30 Uhr marschierte die gesamte Karnevalsgesellschaft, also die Gardeströpp, Kindermariechen, Jugendtanzpaar, Jugendmariechen, Jugendgarde und Jugendpräsident, mit allen Großen (1. Garde, 2. Garde, Reservisten, Tanzgarde und Elferrat) auf die Bühne auf.
Nach der ersten närrischen Worten durch unseren Jugendpräsidenten Pascal Nowicki, war die Sitzung dann eröffnet. Zu Beginn wurde das 1. Reservistenkorps auf die Bühne gebeten, bei dem sich der Jugendpräsident für die gesponsorten Kinderorden bedankte. Der Korpsführer Ralf Mitzlaff nahm im Name aller Reservisten einen der Kinderorden als Dank entgegen. Danach zeigten die Kleinsten aus unserem Verein ihr Können. „Gardeströpp aufgestellt zum Tanzen“ und schon wirbelten 12 Kinder im Alter von 3 – 8 Jahren über die Bühne des Festzelts.
Nachdem alle stolz einen Orden überreicht bekommen hatten, wurde das Feld geräumt.
Jetzt hieß es Bühne frei für alle Kinder im Zelt, es wurden Spiele gemacht und jeder bekam natürlich auch etwas Süßes.
Im Anschluss besuchte uns auch schon der erste Gastverein. „Klee oepe“ stand bereit zum Aufmarsch und das Publikum wurde von blau gelben Unifomen und ihren Tänzern verzaubert.
20140216_161105Unsere Mädels der Tanzgarde schauten sich von Anfang der Kindersitzung an nach dem schönsten Kostüm im Publikum um. Jetzt war es so weit: die drei schönsten Kostüme wurden prämiert und die Träger holten sich auf der Bühne eine Überraschung ab.
Kurz danach stand auch schon der Wirbelwind der KG in den Startlöchern. Unser Kindermariechen Magdalena tanzte sich in die Herzen des Publikums.
Magdalena tanzte noch auf der Bühne, da stand im Vorzelt schon der zweite Gastverein für den Auftritt auf die Bühne bereit. Wir bekamen Besuch von der KG Trammebülle. Die Jungs und Mädels zeigten ihr Können und bereicherten uns mit ihren Tanzdarbietungen.
Es folgte ein weiterer Höhepunkt aus den Reihen der KG. Das Aushängeschild einer jeden Gesellschaft: Unser Jugendtanzpaar Anna und Lars. Sie zogen alle Blicke auf sich und zeigten tolle Schritte kombiniert mit neuen Hebefiguren.
Damit unsere Zuschauerkinder auch nochmal zum Einsatz kamen. Gab es noch eine Runde Spiele für alle.
2014-02-16 16.42.15
Dann war es so weit, unsere Tollität Prinz Christian III und sein Zeremonienmeister Frank zogen durchs Zelt und verteilten mit ihren Pagen zusammen fleißig Süßigkeiten für die kleinen Gäste. Unsere Jugendgarde schloss sich dem Aufmarsch an. Es wurde kräftig gesungen und gelacht. Natürlich durfte auch „Mani der Esel“ nicht fehlen. Das ganze Zelt sang zusammen mit dem Prinzen die aktuelle Hymne. Zur Ehre des Prinzen tanzte die Jugendgarde. 16 Mädels schmissen ihre Beine und ließen die Bühne beben. Im Anschluss wurden die Orden verteilt und es hieß Ausmarsch.
Der dritte Gastverein stand bereit. Ein unvergessliches Bild was uns die Eefelkank Hastenrath geboten hat. 100 Kinder sämtlichen Alters stürmten die Bühne und alle zeigten ihre tänzerischen Leistungen.
Zum Abschluss tanzte das Herz der KG, unsere Tanzgarde. Mit einem super Tanz und grazilen Beinwürfen bezauberten sie als letzter Punkt der Sitzung, alle im Zelt Anwesenden.
Nachdem Pascal Nowicki noch einige Schlussworte zum Besten gab, war die Kindersitzung 2014 beendet. Alle Kirchspielskinder freuen sich schon jetzt auf die Kindersitzung im nächste Jahr.
Hier eine kleine Diashow, mit einigen schönen Momenten der Kindersitzung:

Jubiläumsauftakt der KG Narrengarde Dürwiss

„Ich bitte um Einmarsch“ hieß es auch an diesem Samstag wieder für unsere KG.
Am 16. November ging es zum Auftritt beim Jubiläumsauftakt der Narrengarde Dürwiß, die in diesem Jahr ihr 77 jähriges Jubiläum feiert.

Natürlich war die KG Kirchspiel Lohn auch an diesem Tag wieder zahlreich vertreten.
Moderiert und geführt von ihrem Kommandanten Jürgen Sachadä präsentierte die
Tanzgarde ‚The Lightnings‘ sowohl ihren Garde- als auch ihren Showtanz.

Ein weiteres Highlight war wieder einmal der Auftritt unseres Tanzmariechens Jill Ganser, der selbst bei eingefleischten Karnevalisten für „standing ovations“ sorgte. Abgerundet wurde das Programm durch den gemeinsamen Uniformiertentanz vom 1. Reservistenkorps und dem 1. Gardekorps. Der Präsident der Narrengarde Dürwiß Patrick Nowicki zeigte sich ebenfalls begeistert und betonte noch einmal die enge Verbundenheit der beiden Vereine.

Nachdem es dann hieß, „Ausmarsch bitte!“ und Marscherleichterung angeordnet war,
begann der gemütliche Teil des Abends, bei dem alle Gruppen unserer KG bei dem
ein oder anderem Bier gemeinsam feierten.

Im Ganzen war es wieder ein herrlicher Ausmarsch und eine tolle Präsentation des
Lohner Karnevals.

Sessionseröffnung am 08.11.2013

Am 08.11.2013 war es nun endlich wieder soweit, die KG Kirchspiel Lohn ist in die 5. Jahreszeit gestartet….

Nach dem Einmarsch des Uniformiertenkorps, konnte der neue Kommandant Jürgen Sachadä voller Stolz das „staatse“ Korps präsentieren. In dieser Session konnten wir 5 neue Uniformierte begrüßen: Katrin Rachner und Nathalie Groth (Tanzgarde), Markus Zander (1. Gardekorps) und Marcel Cuvelier und Philipp Rüttgers (1. Reservistenkorps).

Die Eröffnung zum warm schunkeln, übernahm der Regimentsspielmannszug Grün-Weiß Fronhoven Langendorf unter der musikalischen Leitung von Friedrich Rubbeling.

Unser 1. Vorsitzender Leo Gehlen konnte bei seinen Grußworten neben den Gästen der KG Lätitia von 1878 Blaue Funken Artillerie Weisweiler e.V., auch das designierte Prinzengespann der Eschweiler Scharwache (Prinz Christian Leuchter und den Zeremonienmeister Frank Lersch) begrüßen. Die beiden wurden von einer zahlreichen Abordnung ihrer Gesellschaft begleitet.

Nachdem der neue Sessionsorden präsentiert wurde, standen die Beförderungen der Uniformierten auf dem Plan. Besonders stolz und dankbar für die Unterstützung und die geleistete Arbeit von zwei Uniformierten kann die KG sein, die Hans-Peter Boßer und Egon Meyer seit Jahrzehnten leisten. Aus diesem Grund wurden die beiden vom Kommandanten in den Rang eines Generals befördert.

Nachdem die kulinarische Erbsensuppe freigeben war, heizten die Blue Dance Girls aus Weisweiler dem Publikum mit einem fantastischen Showtanz ein. Ohne die Zugabe wollte niemand der Zuschauer die Damen ziehen lassen. Im Anschluss zeigte die Tanzgarde der Gesellschaft „The Lightnings“ ihren neuen Gardetanz und wurden dafür gehörig gefeiert.

Ein Highlight jagte das nächste und so wurden die Damen von Musical Key begrüßt. Die Frontfrau Janina Adrian brauchte nur zwei Lieder um die Gaststätte „Alt Lohn“ in einen Hexenkessel zu verwandeln. Es hielt niemanden mehr auf den Stühlen und unser Senats- und Ehrenpräsident Heinz Naeven wurden wegen seiner Performance als Backgroundtänzer mit dem neuen Spitznamen: „Lange spitze Hein“ versorgt.

Es war eine rundum gelungene Eröffnung. Die Schlusspunkte setzte die Lohner Luftflotte und als Überraschungsband konnten wir die Inde Singers gewinnen. Auch hier begeisterten die Akteure mit vollem Körpereinsatz und stimmlichen Gesang in perfekter Mundart.

Bedanken möchten wir uns auch noch bei Josef und Ixi plus dem Team der Gaststätte „Alt Lohn“ für die perfekte Bewirtung und dem CJ Steve Team mit DJ Martin für die gelungene Abendunterhaltung.