Regimentsspielmannszug

Geordnet nach Schlagwort

 
 

Sommerfest 2018

Traditionell am ersten Wochenende im September veranstaltete unsere KG Kirchspiel Lohn ihr diesjähriges Sommerfest rund um ihr Vereinsheim am Domtalweg.
Zwei Tage Speisen, Spiel und Kameradschaftspflege forderten wie jedes Jahr wieder viele fleißige Hände. Und auch dieses Mal ist es uns gelungen eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Einen großen Anteil am Erfolg hatte neben den motivierten Mitgliedern der KG auch der Wettergott der uns zwei wunderbare Herbstsommertage spendierte.

So startet das Fest am Samstagnachmittag und lockte viele kleine und große Gäste an.
Die kulinarischen Highlights waren das leckere Gyros, allerlei Leckereien vom Grill und die fruchtigen Cocktails aus den Händen unserer Tanzgarde. Dazu durfte natürlich auch ein frisch gezapftes Bier nicht fehlen. Die kleinen Gäste wurden durch Kinderspiele und die große Hüpfburg bei Laune gehalten, während sich die Eltern in familiärer Atmosphäre austauschen konnten.

Eine besondere Ehre war es für uns, viele Abordnungen befreundeter Karnevals- und Ortsvereine begrüßen zu dürfen.

Am Abend war es der Sänger und Gitarrist Carlos, der mit seinen Coversongs die Gäste noch einmal zum tanzen und mitsingen brachte. So wurde es für den ein oder anderen ein langer und aufregender Abend, was unsere fleißigen Helfer aber nicht davon abhielt, sonntags morgens wieder tatkräftig zur Stelle zu sein.

Am zweiten Tag des Sommerfests wurde das reichhaltige Speisenangebot durch leckeren selbstgebackenen Kuchen und erstmals durch Süßigkeiten von der Candybar komplettiert.

Pünktlich um 12:00 Uhr bildeten sich Schlangen vor dem Tisch des Kartenvorverkaufs für die Sitzungen in der kommenden Session. Es sei aber gesagt: Es sind noch Karten unter karten@kirchspiellohn.de oder per Kartenhotline: 0151-50779024 (auch per WhatsApp) erhältlich.

Einige Ständchen des Spielmannszuges Grün Weiß Fronhoven-Langendorf brachten die Gäste auch am Sonntag wieder in Feierlaune, bevor am Nachmittag die Spannung bei der Ziehung unserer Tombola noch einmal anstieg.

Am Abend blickte die KG Kirchspiel Lohn auf zwei tolle und erfolgreiche Tage zurück. Wir bedanken uns bei allen Spendern und Helfern und natürlich bei allen Gästen. Wir würden uns freuen viele Gäste auf unserer Sessionseröffnung am 02.11. im „Rinkens Loft“ wieder zu sehen.

Hier ein paar Fotos mit Impressionen von den beiden tollen Tagen:

Wachhäuschenaufstellen 2017

Auch wenn heute Freitag der 13te ist und es Petrus nicht besonders gut mit uns meinte, ließen es sich die Reservisten der KG Kirchspiel Lohn e.V. nicht nehmen, ihr Wachhäuschen aufzustellen. Und unsere Gäste ließen sich davon auch nicht abhalten, so dass um 19:11 Uhr das Rinkens Loft schon gut besucht war und es für die Resis „EINMARSCH“ hieß. Unterstützt durch unseren Regimentsspielmannszug eröffneten wir diesen schönen Abend mit unseren Freunden und vielen weiteren Gästen.

Nach den karnevalistischen Klängen beim Einzug durch unseren Regimentsspielmannszug Fronhoven-Langendorf zeigte, wie in den Vorjahren auch (man kann schon fast „traditionell“ sagen), unsere Jugendtanzgarde Ihr Können. Die Mädels legten einen super Auftritt hin. Wir Resis freuen uns jedes Jahr aufs Neue, den Nachwuchs auf unserer Bühne zu sehen.

Danach folgte Besuch aus der Ferne: das Kinderprinzenpaar der Stadt Bocholt, Fabian I. und Paulina I. gaben sich die Ehre. Die beiden konnten es sich nach einer kurzen Begrüßung durch den Korpsführer der Resis Ralf Mitzlaff nicht nehmen lassen, Ihr Kinderprinzenlied zu singen. Das Publikum schunkelte mit und klatschte großen Applaus. Natürlich hatte das Prinzenpaar auch noch einige Orden dabei, dies es zu verteilen gab. Und natürlich erhielten die beiden und die Begleitoffizierin auch den Sessionsorden der KG Kirchspiel Lohn.

Nach dem Prinzenpaar kamen wir zum nächsten Punkt unseres Programms: die Live Probe des Spielmannzuges Lohn. Unter Leitung von Thomas Graff ertönten wieder karnevalistische Töne, die das Publikum im Rinkens Loft erneut zum Schunkeln brachten.

Daraufhin folgte der Auftritt des designierter Prinzen Ralf II. und seines Zeremonienmeister Georg von der KG Lätitia 1878 Blaue Funken Artillerie Weisweiler. Natürlich waren die beide nicht alleine bei uns zu Gast sondern hatten u.a. den Prinzlicher Adjudant Karl-Heinz Kamm und seinen Stellvertreter Hans Streitberg mit dabei. Wir haben uns sehr über diesen hohen Besuch aus dem Nachbarort gefreut. Und natürlich freuen wir uns jetzt schon auf eine tolle Prinzenproklamation und auf die gesamte Session.

Natürlich dürfen die Indesingers auf einem Wachhäuschen Aufstellen der Resis nicht fehlen. Unsere langjährigen Freunde aus der Indestadt wurden unter lautem Applaus begrüßt und sorgten erneut für richtig gute Stimmung im Loft. Herrlich!

Als letzten Punkt auf unserer Bühne begrüßeten wir Andy und Dörk, die Partybrüder. Die Geschwister aus Hottorf sorgten als Abschluss-Act für eine Mischung aus Mallorca-Feeling und Karneval. Die Mädels von den Lightnings und die anderen Gäste feierten nicht nur bei den eigenen Songs der Brüder, wie z.B. „Essen -VS- Trinken“ sondern auch bei dem einen oder anderen Coversong. 

Danach legte unser DJ Max noch die eine oder andere Platte auf und wir konnten das Tanzbein schwingen. So nahm der Abend seinen Verlauf, bis dann in der späten Nacht (oder besser gesagt „am frühen Morgen“) die letzten Gäste das Rinkens Loft glücklich verließen.

Wir wollen uns bei unseren Gästen, bei unseren Show-Acts, beim Kinderprinzenpaar aus Bocholt und der gesamten Begleitung, den Musikern, den Indesingers, dem Prinzen mit samt seines Zeremonienmeister und der ges. Begleitung, Andi & Dörk, bei unserem DJ Max Rinkens, dem Team von Gasthof Rinkens, der Jugendgarde, den Lightnings und der 6. Korporalschaft aus Dürwiß und allen anderen für diesen schönen Abend bedanken. Es war ein super schöner Abend mit euch zusammen – wir freuen uns aufs nächste Wachhäuschen Aufstellen in der nächsten Session 2017 / 2018.

Hier ein paar Bilder von unserem Wachhäuschen Aufstellen:

Ausmarsch KG Lustige Reserve Eschweiler 1931 e.V.

Ein besonderes Wochenende mit Sessionseröffnung und insgesamt zwei Ausmärschen lag vor uns. Neben den Bärmer Sandhasen durften wir der Einladung der KG Lustige Reserve Eschweiler 1931 e.V. zur Sessionseröffnung im Hause Flatten folgen. Gut gelaunt, wurden wir vom Präsidenten Thomas Weiland auf der Bühne begrüßt. Und sofort ging es auch schon los: Unsere Tanzgarde eröffnete mit dem Gardetanz das Bühnenprogramm. Als besondere Überraschung hatten unsere Lightnings darüber hinaus noch ihren neuen Showtanz eingepackt. Um ihnen die Zeit zum Umziehen zu versüßen, spielte der Regimentsspielmannszug Grün-Weiß Fronhoven Langendorf ein Medley aus den schönsten Karnevalsklassikern, was neben unseren Uniformierten und dem Elferrat auch jeden der anwesenden Zuschauer zum Schunkeln und Mitsingen animierte.

20151107_231546Nach der traditionellen Ordensübergabe und der Überreichung unseres kleinen Geschenks, durften wir uns über eine zünftige Menge Marschproviant freuen. Rheinischen Wurstspezialitäten, leckerem Frühstückskorn und süßen Brezeln wurden unsere Resis übergeben.

Danach war es dann endlich soweit – die Präsentation des neuen Showtanzes – Lightnings on Stage.

Eine tolle Leistung unserer Showtanzgruppe mit modernster Musik, tollen Kostümen und spektakulären Hebungen. Das Publikum war sofort begeistert und so konnten wir uns nach einigen Dankesworten auf dem Abmarsch vorbereiten.

Hier einige schöne Bilder von unserem Ausmarsch bei der Lustigen Reserve:

Ausmarsch KG Bärmer Sandhase 1991 e.V.

Es ist der 7. November 2015 – der erste Ausmarsch der KG Kirchspiel Lohn in der Session 2015 / 2016 steht auf dem Plan. Endlich ist es soweit: die Tanzgarde kann Ihren Gardetanz präsentieren und die Herren samt Elferrat dürfen wieder unterstützend mit dabei sein. Nachdem uns die Bärmer Sandhasen am vergangenen Freitag auf unserer Sessionseröffnung schon besucht hatten, konnten wir uns auf diesem Wege direkt unmittelbar revanchieren.

Um 18:00 Uhr trafen sich die gut gelaunten Uniformierten am Vereinsheim, um dann zusammen mit dem großen Bus ins nicht all-zu-entfernte Barmen zu reisen. Wild geparkte Fahrzeuge am Straßenrand Barmens konnten unseren Busfahrer nicht davon abhalten den Weg zur Schützenhalle zu finden. Dort marschierten wir dann gegen 18:45 Uhr begleitet von unserem Regimentsspielmannszug auf die Bühne auf. Dort begrüßte uns der Präsident Burkhard Schmitz von den Bärmer Sandhase standesgemäß mit einem kräftigen Alaaf.

Nach einigen netten Worten konnte unsere Tanzgarde Ihren neuen Gardetanz präsentieren.

20151107_194141_6

 

Danach spielte unser Regimentsspielmannszug ein buntes karnevalistisches Medley. Der Saal und natürlich auch wir Uniformierte schunkelten uns in Stimmung. Unser Kommandant Jürgen Sachadä überreichte unseren neuen Sessionsorden, der in dieser Session dem 1. Reservistenkoprs der KG Kirchspiel Lohn e.V. und Ihrem 11-jährigem Bestehen gewidmet ist.

Hier noch einige Impressionen unseres ersten Ausmarsches der Session 2015 / 2016 in Barmen:

Sessionseröffnung 2015

Am 06.11.2015 war es nun endlich wieder soweit „Sessionseröffnung im Kirchspiel Lohn“. Unsere Gesellschaft konnte Punkt 20:11 Uhr in das „Loft“ im Gasthof Rinkens einmarschieren. Unter den Klängen unseres Regimentsspielmannszugs, wurde uns ein toller Empfang unserer vielen Gästen bereitet.

Das erste Grußwort richtete unser 1. Vorsitzender Leo Gehlen an die Lohner Jecken und begrüßte natürlich auch hochverdiente Lohner Karnevalisten wie unseren Senats- & Ehrenpräsidenten Heinz Naeven. Er informierte auch alle Anwesenden, dass eine spannende Session vor uns liegt in der wir geschlossen zusammen stehen müssen.

Dann konnte der Kommandant Jürgen Sachadä im Namen seines Uniformiertenkorps die Gäste begrüßen. Auch in dieser Session konnten wir wieder zwei neue Uniformierte begrüßen. So verstärkt Annika Graf unsere Tanzgarde und Jana & Marc Dolfen präsentieren unsere Vereinsfarben als neues Tanzpaar.

Auch konnten wir uns bei Claudia und Theo Rinkens und dem Team bedanken, da wir in dieser Session die Eröffnung in den neuen Räumlichkeiten im „Loft“ im Gasthof Rinkens feiern durften. Als Dank der Gesellschaft erhielten beide den neuen Sessionsorden und einen Blumengruß.

Rinkens Loft Logo kleinNeben einer Abordnung der KA-GE-HEI 1937 e.V., dem Ständchen des Regimentsspielmannszug Grün-Weiß Fronhoven Langendorf, den Ehrungen und Beförderungsappell verdienter Mitglieder, dem Gardetanz unserer Tanzgarde, den Besuch der gemischten Garde der KG Bärmer Sandhasen, heizten uns die Fröngde so richtig ein. Es war ein toller und rundum gelungener Abend zum Start der neuen Session 2015/2016.

Sommerfest 2015

Zunächst einmal muss man sagen, dass der Wetterbericht in der Woche vor unserem Sommerfest eher Rückschlüsse auf ein „Regenfest“ zuließ. Aber uns Karnevalisten kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen.

Trotz des wirklich bescheidenen Wetter am Samstag, konnten wir uns über viele Besucher freuen. Durch die Idee von Ralf „Mucky“ Mitzlaff, wurde das Konzept der Standorte der Zelte, Cocktailbar, Imbiss und Bierwagen verändert, was eine tolle Atmosphäre geschaffen hat und das Feiern noch angenehmer machte.

Um auch den letzten Gast in Feierstimmung zu bringen, konnten wir die Jugendtrompeter der Eefelkank aus Eschweiler begrüßen. Musikalisch ging es über modernes bis hin zum größten Karnevalsklassiker.

Am Samstag wurde auch unsere neue Jugendleitung offiziell vorgestellt. Natalie Gilles und Christina Zander sind ab sofort für alle Belange der Kinder- und Jugendabteilung zuständig. Als Einstand hatten die Kinder eine tolle Mini Playbackshow vorbereitet. Gemeinsam wurde dann bis tief in die Nacht gefeiert.

Am Sonntag strahlte die Sonne dann wieder vom hohen Himmel, so wie die Lohner Jecken das gewohnt sind. Pünktlich um 11:11 Uhr eröffnete der Regiments-spielmannszug Grün-Weiß Fronhoven Langendorf die Veranstaltung.

Viele befreundete Gesellschaften und die Lohner Ortsvereine, machten Ihre Aufwartung. Einer durfte dabei natürlich nicht fehlen, der designierte Prinz der kommenden Session Prinz René Schönenborn, sein Vater und Präses Albert Schönenborn und der 1. Vorsitzende Willi Broschk.

An dieser Stelle möchten wir uns als Verein auch mal herzlich bei unseren Mitgliedern bedanken. Ohne dessen tatkräftige Unterstützung am Grill, der Essenausgabe, der Cafeteria, dem Getränke- und Cocktailstand wäre so eine Veranstaltung nicht möglich. Vielen Dank!

Hier einige Impressionen der beiden Sommerfest Tage:

Kostümsitzung 2015: Ein Abend voller (rot-weißer) Höhepunkte

Tolle Galasitzung und ebenso tolle Stimmung im Festzelt der KG Kirchspiel Lohn

Zum Auftakt des Sitzungskarnevals der KG Kirchspiel Lohn war allerbeste Feierlaune spürbar. Viele Helfer des Vereins hatten das Festzelt wieder aufgebaut und in rot-weiß erstrahlen lassen.

Präsident und Vorsitzender Leo Gehlen konnte mit seinem Elferrat um 20:11 Uhr seine Narrenschar begrüßen, und nach dem Motto „Leinen los“ den Startschuss zu einem fünfstündigem Programm geben.

Zu Beginn marschierte das gesamte Uniformiertenkorps – begleitet vom Regimentsspielmannszug Grün-Weiß Fronhoven/Langendorf- auf die Bühne. Die Spielleute verstanden es dabei bestens, die Narren und Närrinnen mit bekannten Karnevalsliedern in Stimmung zu bringen.

Kommandant Jürgen Sachadä präsentierte anschließend das Uniformiertenkorps der KG. Tanzmariechen Jill Ganser und die Tanzgarde konnten ihre überragenden Trainingsleistungen unter Beweis stellen und erhielten tosenden Applaus. Auch die Herren der Garde und des Reservistenkorps bewiesen ihre Künste mit dem Uniformiertentanz, der besonders bei den weiblichen Gästen wahre Jubelstürme entfachte.

Die Rolle des „Eisbrechers“ in der Bütt übernahm das Nachwuchstalent Manuel Wilkens von den Roten Funken als „schöner Fiffi“. Er nahm kein Blatt vor den Mund und ließ kein gutes Haar an seinem Freund Klaus, der beim Online-Poker Asse im Ärmel versteckt und glaubt, der Film „Keinohrhasen“ sei eine Doku über Niki Lauda.

Als Gastgesellschaft konnte Leo Gehlen die Fidele Trammebülle begrüßen, die in dieser Session ihr 66jähriges Bestehen gefeiert haben und die ein tolles Programm mitgebracht hatten. Mit den tänzerischen Darbietungen von Michaela Huppertz, der Mädchengarde und des Tanzpaares Anna Medic und Kenneth Sommer konnten die Freunde der Trammebülle unterstützt vom Spielmannszug aus Hehlrath voll überzeugen.

Die Dauerlacher auf Ihrer Seite hatten dann die zwei Jecken „Labbes on Drickes“ alias Michael Henkel und Guido Streußer mit ihrem Zwiegespräch über das Eheleben, die liebe Verwandschaft und den Wahnsinn des Alltags. Das Motto „Mir jeht et jut“ zur Melodie von „Hey Jude“ wurde zur erklärten Hymne des Abends. Künstlerisch wertvoll trötete Labbes dieses Lied auf Trompete, Tenorhorn, Plastik-Posaune, und sogar auf einem umgebauten Spazierstock. Eine Zugabe war selbstverständlich.

Für ausgelassene Stimmung im Saal sorgten dann die „Jonge vom Dörp“ und in Folge Alfred Wings als „Der Lange“ Mit seinen Reimen und dem Hang zur ursprünglichen Art des Karnevals konnte er das Publikum auch zu späterer Stunde voll auf seine Seite bringen und wurde nicht von der Bühne gelassen ohne noch einen „dranzuhängen“.

Ein weiteres Highlight des Abends war der Besuch von Prinz Thomas I und seinem Zeremonienmeister Harald (Hucky). Nach gegenseitiger Verleihung der Orden wurde gemeinsam mit dem Spielmannszug der KG Lustige Reserve das Prinzenlied „Mir sin en Famillich“ angestimmt.

Die Stimmung war grandios, Juppi Küpper von der Narrengarde Dürwiß legte aber noch „einen drauf“. Mit seinen Tanzmariechen-Puppen brachte er das Zelt dann vollends zum Beben, und kam mit seiner „One-Man-Gardeshow“ ganz schön ins Schwitzen, was ihm aber eine Zugabe nicht ersparte.

Anschließend wartete die Tanzmariechen- und Tanzpaargruppe des Komitees mit einer tollen Leistung auf, die dann von der einheimischen Showtanzgruppe „The Lightnings“ nahtlos fortgeführt wurde. Der Zuspruch des sachkundigen Publikums machte überaus deutlich, dass diese Darbietungen gern gesehen und das hohe Niveau sehr wohl eingeschätzt werden.

Die Hastenrather Mundartband „De Fröngde“ konnten dann zum Ende der Veranstaltung mit den bekannten Karnevalshits wie „Viva Colonia“ das gesamte Publikum in einen „Riesenchor“ verwandeln, alle Anwesenden nochmals mitreißen und damit einen tollen Schlussakkord setzen, der eine rundherum gelungene Sitzung beendete.

Hier noch einmal ein paar Höhepunkte des wunderschönen Abends:

Sommerfest 2014

Am 06. und 07. September war es wieder soweit. Der Förderverein der KG Kirchspiel Lohn lud zum traditionellen Sommerfest ein. Trotz des schlechten Wetters der vergangenen Wochen, bescherten uns wohltuende Sonnenstrahlen und tolles Wetter, einen wahren Ansturm an Gästen.

Neben den zahlreichen Abordnungen der Eschweiler Karnevalsgesellschaften, den Lohner Ortsvereinen und Freunden und Bekannten durften wir uns wieder über sehr viel Zuspruch freuen.

Die einzelnen Gruppierungen unserer Gesellschaft, übernahmen in Eigenregie die Verpflegung der Gäste mit Speisen und kühlen Getränken. Neben Gyros und weiteren Grillspezialitäten von Robert, durften auch hier nicht die leckeren Cocktails der Lightnings fehlen. Der Ansturm war so groß, dass Samstag Nacht kein Alkohol zum Mixen mehr vorhanden war. Aber kein Problem, da unsere Heimatstadt Eschweiler am 07.09.2014 zum verkaufsoffenen Sonntag eingeladen hat. Auch der selbstgemachter Eierlikör vom Elferrat war der Renner – wie in jedem Jahr. An beiden Tagen durfte natürlich auch nicht das Kaffee-, Kuchen-, und Waffelbuffet der Senatsfrauen fehlen.

Nach einer langen Nacht am Samstag, übernahm unser Regimentsspielmannszug Grün-Weiß Fronhoven Langendorf am Sonntag in voller Besetzung die musikalische Eröffnung zum Frühshoppen.

Für uns als Gesellschaft war es ein rund um gelungenes Sommerfest und hier gilt der Dank nochmal unseren vielen Besuchern und allen Helferinnen und Helfern.

Die Vorbereitungen fürs Sommerfest 2014 starten

Hallo, liebe Karnevalisten. Es ist bald wieder so weit: der Förderverein der KG Kirchspiel Lohn e.V. 1977 veranstaltet sein alljährliches Sommerfest. Sowohl am 6. wie auch am 7. September wird ausgiebig gefeiert und Ihr seid natürlich alle recht herzlich dazu eingeladen.

Was haben wir auf unserem diesjährigen Sommerfest zu bieten? Natürlich ist wie immer fürs leibliche Wohl bestens gesorgt: Ausschank am Bierwagen, leckere Cocktails am Cocktailstand der Lightnings, Kaffee- & Waffelstand und einen Grillstand (u.a. mit Gyros).

Für die jüngeren Besucher ist eine Hüpfburg vorhanden und je nach Wetterlage (und wir hoffen, dass es Petrus dieses Jahr gut mit uns meint) gibt es noch weitere Aktivitäten.

Sonntags starten wir ab 11:00 Uhr mit dem Frühshoppen, bei dem unser Regimentsspielmannszug Grün-Weiß Fronhoven Langendorf für die musikalische Untermalung sorgen wird. Ab 12:00 Uhr startet dann der Kartenvorverkauf für die Kostüm- und Damensitzung der neuen Session 2014/2015. Um 16:00 findet dann die Verlosung der Gewinne aus unserer Tombola statt.

Wir würden uns auf euren Besuch freuen. Bringt am besten direkt noch Familie, Freunde und Bekannte mit.

Ausmarsch 19.01.2014 – KG Echte Frönde

Das eine gesetzliche Frauenquote für den Karneval überflüssig ist, zeigte sich spätestens als unsere Gesellschaft am 19.01.2014 durch die gut gelaunte Präsidentin der KG Echte Frönde Stolberg, Andrea Müller, auf der Bühne angekündigt und empfangen wurde.

Trotz personeller Engpässe wie der Erkrankung unseres Tanzmariechens Jill Ganser und dem Ausfall des Regimentsspielmannszuges, konnte unsere Gesellschaft trotzdem wieder durch ein „kleines aber feines Programm“ begeistern.

Unser Kommandant Jürgen „Sascha“ Sachadä verlieh erstmals unseren neuen Sessionsorden, welcher in diesem Jahr eine Hommage an die geografischen Errungenschaften Neu Lohns durch den Braunkohletagebau darstellt. Vor lauter Aufregung hatte Andrea unseren Jürgen aufgrund seines sehr speziellen Nachnamens zwei Mal mit „Sascha“ angesprochen, wobei Sie die Lacher von KG Korps und Publikum auf ihrer Seite hatte.

 

Jürgen wurde seinerseits durch Andrea Müller mit dem Orden der KG Echte Frönde ausgezeichnet. Ebenfalls mit einem Orden wurde der körperlich angeschlagene Reservist Frank Lürken für besondere Tapferkeit im Zusammenhang mit dem Uniformiertentanz geehrt. Selbst ein Bänderriss in der Schulter konnte Frank nicht vom „Stippe Föttche“ abhalten.

Unsere Tanzgarde präsentierte wieder einen hervorragenden Gardetanz bevor unsere Mädels mit den neuen Kostümen das Publikum beim Showtanz auf ein riesiges Finale mitnahm.

Letztendlich konnten wir an diesem Tag nicht nur unsere Freunde der KG Echte Frönde unterstützen, sondern auch mit den Anwesenden Gästen und der Narrenzunft Pumpe-Stich aus Eschweiler ein kleines aber feines Manöver an der Theke abhalten.

Wachhäuschenaufstellen des 1.Reservistenkorps

Es ist Freitag der 10. Januar 2014. Die Reservisten der KG Kirchspiel Lohn starten durch zur Karnevalsession 2013/2014 mit dem Aufbau Ihres Wachhäuschens. Um 19:15 Uhr starteten die Resis begleitet von der 1. Garde und dem Regimentsspielmannszug von der Gaststätte Rinkens aus mit dem Umzug durchs Dorf. Nach einem Zwischenstop zur Stärkung der gesamten Truppe im Hause Dickmeis ging es zum Wachlokal der Reservisen „Alt-Lohn“. Hier wurde dann mit vereinten Kräften das Wachhäuschen aufgestellt.

Die Reservisten marschierten ins Wachlokal ein und begrüßten Ihre Gäste und Freunde. Viele waren erschienen, um am abwechslungsreichen Abendprogramm der Resis mit teilhaben zu können.

Als ersten Show-Act konnten wir die Jugendtanzgarde der KG Kirchspiel Lohn begrüßen, die Ihren aktuellen Showtanz unter großem Applaus vorführte. Danach erfolgte der offizielle Ordensappell der KG. Alle Uniformierten erhielten den schönen neuen Sessionsorden.

Natürlich durfte auch in diesem Jahr nicht die Live-Probe des Spielmannszugs im Rahmenprogramm der Resis fehlen. Der Spielmannszug Grün-Weiß Lohn präsentierte karnevalistische Musik in gewohnt bester Qualität. Die ersten Besucher konnten nicht mehr ruhig stehen bleiben und begangen zu schunkeln.

Nach den Klängen des Spielmannszugs kamen wir zum ersten Höhepunkt des Abends: die Reservisten präsentierten Ihr neues Resi-Lied „Et jitt kein Wood“, eine Liebeserklärung an das Kirchspiel und an unsere Heimat. Dabei handelt es sich um eine Cover-Version des Originaltitels von Cat Ballou mit überarbeiteten Text.
Es dauerte nicht lange, da stimmte das gesamte Publikum mit ein und der ganze Raum sang „Et jitt kein Wood, dat sagen kann, watt ich föhl, wenn ich an et Kirchspeel denk…. ohhhh ohhhh ohhhh… wenn ich an ming Heimat denk“. Dem Publikum gefiel es so gut, dass die Resis auch noch eine Zugabe geben mussten.

Als kleine Überraschung riefen die Resis noch den Vereinswirt (und unseren Freund) Josef Dickmeis auf die Bühne, besser bekannt als „Jupp“, um Ihm ein Reservisten-Poloshirt mit eigenem Aufdruck zu übergeben. Mit dem Shirt und einer Einladung zu unserem nächsten Resi-Event im Februar haben wir Reservisten uns bei Jupp für seine bisherige Unterstützung bedankt.

Nach dem Reservistenlied 2014 erfolgte dann auch direkt der zweite Höhepunkt des Abends, der Auftritt der Inde Singers. Wie immer brachten die Jungs das Publikum zum Schunkeln und Mitsingen. Natürlich durften auch dei Inde Singers die Bühne nicht ohne standesgemäße Zugabe verlassen. Jungs, ett hat mal widder Spaß jemaat mit üch!

Wie auch schon zwischen allen vorherigen Programmpunkten legte unser DJ Mike wieder Stimmungsmusik auf und die Tanzfläche war eröffnet. Bis in den frühen Morgen hinein wurde getanzt, gelacht und zusammen gesungen.

Die Reservisten bedanken sich bei allen Sponsoren, Unterstützern, Freunden und Gästen, die dieses Wachhäuschenaufstellen bzw. diese Party zu diesem besonderen Event gemacht haben. Wir freuen uns schon jetzt auf die Neuauflage im nächsten Jahr.

Übrigens, wer von euch Lust hat das Resi-Lied noch einmal nach zu singen, hier ist der zugehörige Text als Download: Et jitt kei Wood

Sessionseröffnung am 08.11.2013

Am 08.11.2013 war es nun endlich wieder soweit, die KG Kirchspiel Lohn ist in die 5. Jahreszeit gestartet….

Nach dem Einmarsch des Uniformiertenkorps, konnte der neue Kommandant Jürgen Sachadä voller Stolz das „staatse“ Korps präsentieren. In dieser Session konnten wir 5 neue Uniformierte begrüßen: Katrin Rachner und Nathalie Groth (Tanzgarde), Markus Zander (1. Gardekorps) und Marcel Cuvelier und Philipp Rüttgers (1. Reservistenkorps).

Die Eröffnung zum warm schunkeln, übernahm der Regimentsspielmannszug Grün-Weiß Fronhoven Langendorf unter der musikalischen Leitung von Friedrich Rubbeling.

Unser 1. Vorsitzender Leo Gehlen konnte bei seinen Grußworten neben den Gästen der KG Lätitia von 1878 Blaue Funken Artillerie Weisweiler e.V., auch das designierte Prinzengespann der Eschweiler Scharwache (Prinz Christian Leuchter und den Zeremonienmeister Frank Lersch) begrüßen. Die beiden wurden von einer zahlreichen Abordnung ihrer Gesellschaft begleitet.

Nachdem der neue Sessionsorden präsentiert wurde, standen die Beförderungen der Uniformierten auf dem Plan. Besonders stolz und dankbar für die Unterstützung und die geleistete Arbeit von zwei Uniformierten kann die KG sein, die Hans-Peter Boßer und Egon Meyer seit Jahrzehnten leisten. Aus diesem Grund wurden die beiden vom Kommandanten in den Rang eines Generals befördert.

Nachdem die kulinarische Erbsensuppe freigeben war, heizten die Blue Dance Girls aus Weisweiler dem Publikum mit einem fantastischen Showtanz ein. Ohne die Zugabe wollte niemand der Zuschauer die Damen ziehen lassen. Im Anschluss zeigte die Tanzgarde der Gesellschaft „The Lightnings“ ihren neuen Gardetanz und wurden dafür gehörig gefeiert.

Ein Highlight jagte das nächste und so wurden die Damen von Musical Key begrüßt. Die Frontfrau Janina Adrian brauchte nur zwei Lieder um die Gaststätte „Alt Lohn“ in einen Hexenkessel zu verwandeln. Es hielt niemanden mehr auf den Stühlen und unser Senats- und Ehrenpräsident Heinz Naeven wurden wegen seiner Performance als Backgroundtänzer mit dem neuen Spitznamen: „Lange spitze Hein“ versorgt.

Es war eine rundum gelungene Eröffnung. Die Schlusspunkte setzte die Lohner Luftflotte und als Überraschungsband konnten wir die Inde Singers gewinnen. Auch hier begeisterten die Akteure mit vollem Körpereinsatz und stimmlichen Gesang in perfekter Mundart.

Bedanken möchten wir uns auch noch bei Josef und Ixi plus dem Team der Gaststätte „Alt Lohn“ für die perfekte Bewirtung und dem CJ Steve Team mit DJ Martin für die gelungene Abendunterhaltung.