Umzug

Geordnet nach Kategorie

 

35. Tag des Karnevals

So wünsche ich mir das Wetter an Rosenmontag: Blauer Himmel, Sonnenschein, frische klare Luft – was will man mehr. Also auch perfekte Bedingungen für den 35. Tag des Karnevals in Eschweiler. Viele Leute sind schon am Sonntagmorgen früh auf den Beinen. Pünktlich um 10:30 Uhr macht sich der große Tross bestehend aus den Erwachsenen und Kinder Standarten-Trägern und den zugehörigen Begleitoffizieren von der Mittelstraße (unweit der Delio Arena) aus auf dem Weg quer durch die Stadt. Ziel ist die große Bühne auf dem Eschweiler Markt. Pünktlich um 11:11 Uhr stellen sich alle Standarten-Träger der Eschweiler Karnevalsgesellschaften auf der Bühne auf, um vom Komiteepräsidenten Norberd Weiland begrüßt zu werden. Anschließend wurden die Kinder Standartenträger samt Begleitungen auf die Bühne gerufen. Jedes Kind durfte sich beim Abmarsch einen Weggemann als Dankeschön für die Unterstützung mitnehmen.

Nach Abmarsch der Uniformierten und der Standarten startet das große Programm des Karnevalskomitees. Das neue Prinzengespann, bestehend aus Simon Hendriks und seinem Bruder David wird vorgestellt, Tanzmariechen und Tanzpaare zeigen ihr Können und Prinz Paulo (Session 2018/2019) wird verabschiedet. 

Nachmittags erklingen Kölsch Rock und Hits us Kölle, denn Jecke-Tön Projekt mit de Halunke und De Kroetsch, Prinzenwiegen, Brass on Spass sorgen für eine super Stimmung auf dem Eschweiler Markt.

Kostüm- und Damensitzung ausverkauft

Diese Session keine Tickets mehr für unsere Kostüm- oder Damensitzung ergattert? Kein Problem! Wenn ihr den Kirchspellskarneval dennoch erleben und mitfeiern wollt, dann besucht doch einfach unseren traditionellen Gardefrühschoppen oder unseren neuen Kirchspells Ball in Rut un Wiess – der Ball für Jung und Alt. 

Natürlich freuen wir uns auch auf euren Besuch auf unserer Kindersitzung oder am Veilchendienstag bei unserem Umzug durchs Kirchspiel mit anschließendem Ausklang im Festzelt.

Veilchendienstagsumzug und Ausklang im Festzelt

Gestern hatten wir schon Glück mit dem Wetter. Und heute hatte sich Petrus noch einmal von seiner karnevalistischen Seite gezeigt: Trotz Starkregenmeldungen konnten wir alle trockenem Fuße durch unser schönes Dorf ziehen. Es war zwar frischer als am Rosenmontag in Eschweiler, aber das war auch das einzige Manko. 

Pünktlich um 16:00 Uhr setzte sich der bunte Kirchspiels Zug in der Jan-van-Werth-Straße in Bewegung, um die Besucher des Veilchendienstagsumzuges in Neu-Lohn und Fronhoven auf seinem 2,5 Kilometer langen Zugweg zu begrüßen. Natürlich waren auch unsere Jüngsten mit Ihrem neuen Kinder-/Jungendwagen mit von der Partie. Einige Kostümgruppen und befreundete Gesellschaften, wie z.B. die 6. von der KG Narrengarde Dürwiß, rundeten das Gesamtbild dann noch passend ab.

Erstmalig in diesem Jahr wurde auch der Zugweg durch unser Dorf erweitert:

Durch die Erweiterung über die Verlängerung in die Straße Fronhoven und Hausener Straße verlängerte sich der Zugweg auf gute 30 Minuten bzw. 2,5 km (800 Meter längerer Zugweg).

Nach dem Umzug zogen wir dann alle zusammen mit vielen Gästen ins Festzelt auf dem Sportplatz der Rhenania Lohn ein, um den Veilchendienstag gebührend ausklingen zu lassen. Unser Präsident Günter Pech führte gekonnt durch das kleine aber feine Programm. Nach einigen Musikalischen Klängen des Spielmannzuges zeigte unsere Kinder- und Jugendabteilung ein letztes mal für die Session 2016/2017 Ihr Können.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich an die vielen ehrenamtlichen Helfer, ohne deren Leistung es nicht möglich wäre, so schön im Kirchspiel gemeinsam feiern zu können. Und natürlich freuen wir uns schon jetzt auf die kommende Session 2017/2018, die wir am 03.11.2017 mit unserer Sessionseröffnung einläuten werden.