Ralf Mitzlaff

Geordnet nach Schlagwort

 
 

Wachhäuschenaufstellen 2017

Auch wenn heute Freitag der 13te ist und es Petrus nicht besonders gut mit uns meinte, ließen es sich die Reservisten der KG Kirchspiel Lohn e.V. nicht nehmen, ihr Wachhäuschen aufzustellen. Und unsere Gäste ließen sich davon auch nicht abhalten, so dass um 19:11 Uhr das Rinkens Loft schon gut besucht war und es für die Resis „EINMARSCH“ hieß. Unterstützt durch unseren Regimentsspielmannszug eröffneten wir diesen schönen Abend mit unseren Freunden und vielen weiteren Gästen.

Nach den karnevalistischen Klängen beim Einzug durch unseren Regimentsspielmannszug Fronhoven-Langendorf zeigte, wie in den Vorjahren auch (man kann schon fast „traditionell“ sagen), unsere Jugendtanzgarde Ihr Können. Die Mädels legten einen super Auftritt hin. Wir Resis freuen uns jedes Jahr aufs Neue, den Nachwuchs auf unserer Bühne zu sehen.

Danach folgte Besuch aus der Ferne: das Kinderprinzenpaar der Stadt Bocholt, Fabian I. und Paulina I. gaben sich die Ehre. Die beiden konnten es sich nach einer kurzen Begrüßung durch den Korpsführer der Resis Ralf Mitzlaff nicht nehmen lassen, Ihr Kinderprinzenlied zu singen. Das Publikum schunkelte mit und klatschte großen Applaus. Natürlich hatte das Prinzenpaar auch noch einige Orden dabei, dies es zu verteilen gab. Und natürlich erhielten die beiden und die Begleitoffizierin auch den Sessionsorden der KG Kirchspiel Lohn.

Nach dem Prinzenpaar kamen wir zum nächsten Punkt unseres Programms: die Live Probe des Spielmannzuges Lohn. Unter Leitung von Thomas Graff ertönten wieder karnevalistische Töne, die das Publikum im Rinkens Loft erneut zum Schunkeln brachten.

Daraufhin folgte der Auftritt des designierter Prinzen Ralf II. und seines Zeremonienmeister Georg von der KG Lätitia 1878 Blaue Funken Artillerie Weisweiler. Natürlich waren die beide nicht alleine bei uns zu Gast sondern hatten u.a. den Prinzlicher Adjudant Karl-Heinz Kamm und seinen Stellvertreter Hans Streitberg mit dabei. Wir haben uns sehr über diesen hohen Besuch aus dem Nachbarort gefreut. Und natürlich freuen wir uns jetzt schon auf eine tolle Prinzenproklamation und auf die gesamte Session.

Natürlich dürfen die Indesingers auf einem Wachhäuschen Aufstellen der Resis nicht fehlen. Unsere langjährigen Freunde aus der Indestadt wurden unter lautem Applaus begrüßt und sorgten erneut für richtig gute Stimmung im Loft. Herrlich!

Als letzten Punkt auf unserer Bühne begrüßeten wir Andy und Dörk, die Partybrüder. Die Geschwister aus Hottorf sorgten als Abschluss-Act für eine Mischung aus Mallorca-Feeling und Karneval. Die Mädels von den Lightnings und die anderen Gäste feierten nicht nur bei den eigenen Songs der Brüder, wie z.B. „Essen -VS- Trinken“ sondern auch bei dem einen oder anderen Coversong. 

Danach legte unser DJ Max noch die eine oder andere Platte auf und wir konnten das Tanzbein schwingen. So nahm der Abend seinen Verlauf, bis dann in der späten Nacht (oder besser gesagt „am frühen Morgen“) die letzten Gäste das Rinkens Loft glücklich verließen.

Wir wollen uns bei unseren Gästen, bei unseren Show-Acts, beim Kinderprinzenpaar aus Bocholt und der gesamten Begleitung, den Musikern, den Indesingers, dem Prinzen mit samt seines Zeremonienmeister und der ges. Begleitung, Andi & Dörk, bei unserem DJ Max Rinkens, dem Team von Gasthof Rinkens, der Jugendgarde, den Lightnings und der 6. Korporalschaft aus Dürwiß und allen anderen für diesen schönen Abend bedanken. Es war ein super schöner Abend mit euch zusammen – wir freuen uns aufs nächste Wachhäuschen Aufstellen in der nächsten Session 2017 / 2018.

Hier ein paar Bilder von unserem Wachhäuschen Aufstellen:

Uniformiertenausflug nach Bocholt zum Internationalen Prinzenfrühschoppen

Am Sonntag, 17.01.2016 war es soweit. Ein Ausmarsch ins wunderschöne Bocholt zum „Internationalen Prinzenfrühschoppen“ wurde kurzentschlossen in einen Uniformiertenausflug umfunktioniert.

Fast alle Unformierten, der Elferrat, der Spielmannszug Fronhoven-Langendorf und eine handvoll „Zivilisten“ nahmen pünktlich um 11:00 Uhr am Vereinsheim im Bus der Euregio Tours ihre Plätze ein. Es wurden noch die Vorräte verstaut, die selbstredend eher flüssiger Natur waren.

Kommandant Jürgen Sachadä begrüßte das Korps und prüfte die Anwesenheit. Anschliessend bedankte sich der Korpsführer des 1. Reservistenkorps Ralf Mitzlaff bei der gesamten Gesellschaft und denen, die beim Wachhäuschen aufstellen den Weg ins „Rinkens Loft“ gefunden haben und zur Stimmung beigetragen haben. „Mucky“ erklärte den Fahrgästen dann noch, dass der Kontakt nach Bocholt über deren diesjährigen Prinzen Thomas „Huba“ Hubatschek erfolgte, der seit einigen Jahren inaktives Mitglied der Resis ist.

Sicher und immer voraus schauend fahrend brachte uns die Fahrerin bei karnevalistischen Hits im Wechsel zur „Sommerfest CD“ in Richtung Ruhrgebiet. Bei einer kleinen Pause wurde bereits die Wirkung des Proseccos bei der ein oder anderen Mitfahrerin beobachtet.

Pünktlich wie die Maurer fuhren wir bei der Eventhalle vor, die zur restlichen Jahreszeit offensichtlich für türkische Hochzeiten genutzt wird.

Die Stimmung im Saal war gut und wir richteten unser Lager, wie kann es anders sein, im vorderen Thekenbereich ein. Unsere Tanzgarde bereitete sich akribisch auf den Auftritt vor während die männlichen Uniformierten die kühlen Getränke testeten.

20160117_161407Hervorragend spielte uns der Spielmannszug Fronhoven-Langendorf in den Saal. Bühnenfüllend stand der Elferrat, Spielmannszug und das Uniformiertenkorps vor dem neugierigen „Helau“ Publikum bevor unser Stolz, Tanzmariechen Jill Ganser den Gästen mit ihrem Tanz den Kopf verdrehte. Unsere Mädchentanzgarde vervollständigte die Begeisterung im Publikum und mit dem Uniformiertentanz der 1. Garde und des 1. Reservistenkorps hatten wir alle Augen auf uns gezogen. Auch der sehr aktive Hofnarr fand den Weg auf die Bühne und tanzte mit Resi Frank Lürken spontan beim Uniformiertentanz mit. So ergeben sich Männerfreundschaften …

Der Spielmannszug gab noch ein paar kölsche Tön zum Besten bevor unsere Showtanzgruppe „The Lightnings“ auf die Bühne marschierten. In gewohnt tänzerischer und artistischer Glanzleistung verzauberte die Truppe die staunende Menge.

Nach dem Abmarsch wurde noch mit dem Stickerverkauf Werbung für unsere tolle KG gemacht. Prinz Huba überraschte die Truppe dann noch mit ein paar Kartons „Williams Birne mal anders aus der Dose“.

Auch der schönste Ausmarsch neigte sich irgendwann dem Ende zu und wir traten gegen 18:00 Uhr den Heimweg an. Die körperliche Anstrengung des Ausmarsch wirkte sich recht schnell auf die Aktivität aus und viele nutzten die Fahrzeit zu Erholung. Einige wenige zeigten sich in Lohn angekommen noch zu einem Abschlussgetränk bei „Stenge Theo“ in der Lage.

Anbei ein paar Fotos von unserem Ausflug:

Sommerfest 2015

Zunächst einmal muss man sagen, dass der Wetterbericht in der Woche vor unserem Sommerfest eher Rückschlüsse auf ein „Regenfest“ zuließ. Aber uns Karnevalisten kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen.

Trotz des wirklich bescheidenen Wetter am Samstag, konnten wir uns über viele Besucher freuen. Durch die Idee von Ralf „Mucky“ Mitzlaff, wurde das Konzept der Standorte der Zelte, Cocktailbar, Imbiss und Bierwagen verändert, was eine tolle Atmosphäre geschaffen hat und das Feiern noch angenehmer machte.

Um auch den letzten Gast in Feierstimmung zu bringen, konnten wir die Jugendtrompeter der Eefelkank aus Eschweiler begrüßen. Musikalisch ging es über modernes bis hin zum größten Karnevalsklassiker.

Am Samstag wurde auch unsere neue Jugendleitung offiziell vorgestellt. Natalie Gilles und Christina Zander sind ab sofort für alle Belange der Kinder- und Jugendabteilung zuständig. Als Einstand hatten die Kinder eine tolle Mini Playbackshow vorbereitet. Gemeinsam wurde dann bis tief in die Nacht gefeiert.

Am Sonntag strahlte die Sonne dann wieder vom hohen Himmel, so wie die Lohner Jecken das gewohnt sind. Pünktlich um 11:11 Uhr eröffnete der Regiments-spielmannszug Grün-Weiß Fronhoven Langendorf die Veranstaltung.

Viele befreundete Gesellschaften und die Lohner Ortsvereine, machten Ihre Aufwartung. Einer durfte dabei natürlich nicht fehlen, der designierte Prinz der kommenden Session Prinz René Schönenborn, sein Vater und Präses Albert Schönenborn und der 1. Vorsitzende Willi Broschk.

An dieser Stelle möchten wir uns als Verein auch mal herzlich bei unseren Mitgliedern bedanken. Ohne dessen tatkräftige Unterstützung am Grill, der Essenausgabe, der Cafeteria, dem Getränke- und Cocktailstand wäre so eine Veranstaltung nicht möglich. Vielen Dank!

Hier einige Impressionen der beiden Sommerfest Tage:

Wachhäuschen Aufstellen der Reservisten 2015

Es ist Freitag der 9. Januar 2015, es ist der zweite Freitag im Jahr, es ist traditionell der Tag, an dem die Reservisten der KG Kirchspiel Lohn e.V. Ihr Wachhäuschen am Wachlokal aufzustellen. Dieses Jahr feiern wir (mit einem weinenden Auge) zum letzten Mal in den geliebten Räumlichkeiten der ehemaligen Gaststätte Alt-Lohn.

Trotz des wirklich schlechtem Wetters (es regnete in Strömen und der Wind ließ sich auch nicht zurück halten) zogen die Resis, begleitet vom Spielmannszug und einigen Uniformierten der 1. Garde, wie gewohnt mit Ihrem Wachhäuschen von der Gaststätte Rinkens durch Fronhoven und Neu-Lohn zur Gaststätte Alt-Lohn, wo es dann schlußendlich aufgestellt wurde.

Nach einem kurzen Willkommen durch unseren stellvertredenden Korpsführer Ralf Mitzlaff startete auch schon das abwechslungsreiche Programm:
Als erstes präsentierte das Jugendtanzmariechen Ihre Künste. Danach folgte die Jugendtanzgarde mit Ihren aktuellen Showtanz. Im Neon-Netzhemd und mit Neon-Kopfhörern ‚bewaffnet‘ zeigten die Mädels was sie konnten. Das Publikum war begeistert.

Traditionell durfte an diesem Abend auch die Liveprobe des Spielmannszug Grün-Weiß Lohn nicht fehlen. Hier wurde das Publikum mit alt bekannten Karnevalsklängen unterhalten.

Nun folgte einer der Höhepunkte des Abends. Das Männerballett der Bösen Buben marschierte auf die Bühne. In Ihren ‚extravaganten‘ Kostümen und mit der dargebotenen Performance hatten die Jungs den Saal schnell unter Kontrolle. Die Bösen Buben durften deshalb auch erst nach einer längeren Zugabe die Bühne verlassen. Alle waren begeistert!

Jetzt war es Zeit für eine kleine Stärkung: die Resis verteilten leckere Frikadellen an die Gäste. Frisch gestärkt ging es weiter mit unserem Programm.

Zum Schluß und als weiteren Höhepunkt durften wir, wie schon in den Vorjahren, die Inde Singers präsentieren. Alle Gäste stimmten zu den Liedern ein und es wurde laut mitgesungen. Es wurde geschunkelt und geklatscht. Wir hatten alle Spaß zusammen – herrlich!

Natürlich hat uns zwischendurch und auch nach dem Auftritt der Inde Singers unser DJ gut unterhalten. Es wurde bis zum frühen Morgen getanzt, gesungen und geschunkelt und um es mit Muckys Worte zu sagen: „Wir reißen hier heute die Bude ab!“

Wir die Reservisten wollen uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei all unseren Unterstützern, Helfern, Freunden, Gäste und Sponsoren für diesen wunderschönen Abend bedanken, der ohne euch nicht möglich gewesen wäre. Vielen lieben Dank!
Und natürlich freuen wir uns auf die nächsten fünf Wochen bzw. auf eine schöne Karnevals-Session 2014/2015 und auf unser nächstes Wachhäuschen-Aufstellen im kommenden Jahr.

Kindersitzung 2014 – Wenn Kirchspielskinder feiern…

Am Sonntag den 16.02.2014 war es wieder soweit: Die Kindersitzung der KG Kirchspiel Lohn stand vor der Türe. Pünktlich um 14:30 Uhr marschierte die gesamte Karnevalsgesellschaft, also die Gardeströpp, Kindermariechen, Jugendtanzpaar, Jugendmariechen, Jugendgarde und Jugendpräsident, mit allen Großen (1. Garde, 2. Garde, Reservisten, Tanzgarde und Elferrat) auf die Bühne auf.
Nach der ersten närrischen Worten durch unseren Jugendpräsidenten Pascal Nowicki, war die Sitzung dann eröffnet. Zu Beginn wurde das 1. Reservistenkorps auf die Bühne gebeten, bei dem sich der Jugendpräsident für die gesponsorten Kinderorden bedankte. Der Korpsführer Ralf Mitzlaff nahm im Name aller Reservisten einen der Kinderorden als Dank entgegen. Danach zeigten die Kleinsten aus unserem Verein ihr Können. „Gardeströpp aufgestellt zum Tanzen“ und schon wirbelten 12 Kinder im Alter von 3 – 8 Jahren über die Bühne des Festzelts.
Nachdem alle stolz einen Orden überreicht bekommen hatten, wurde das Feld geräumt.
Jetzt hieß es Bühne frei für alle Kinder im Zelt, es wurden Spiele gemacht und jeder bekam natürlich auch etwas Süßes.
Im Anschluss besuchte uns auch schon der erste Gastverein. „Klee oepe“ stand bereit zum Aufmarsch und das Publikum wurde von blau gelben Unifomen und ihren Tänzern verzaubert.
20140216_161105Unsere Mädels der Tanzgarde schauten sich von Anfang der Kindersitzung an nach dem schönsten Kostüm im Publikum um. Jetzt war es so weit: die drei schönsten Kostüme wurden prämiert und die Träger holten sich auf der Bühne eine Überraschung ab.
Kurz danach stand auch schon der Wirbelwind der KG in den Startlöchern. Unser Kindermariechen Magdalena tanzte sich in die Herzen des Publikums.
Magdalena tanzte noch auf der Bühne, da stand im Vorzelt schon der zweite Gastverein für den Auftritt auf die Bühne bereit. Wir bekamen Besuch von der KG Trammebülle. Die Jungs und Mädels zeigten ihr Können und bereicherten uns mit ihren Tanzdarbietungen.
Es folgte ein weiterer Höhepunkt aus den Reihen der KG. Das Aushängeschild einer jeden Gesellschaft: Unser Jugendtanzpaar Anna und Lars. Sie zogen alle Blicke auf sich und zeigten tolle Schritte kombiniert mit neuen Hebefiguren.
Damit unsere Zuschauerkinder auch nochmal zum Einsatz kamen. Gab es noch eine Runde Spiele für alle.
2014-02-16 16.42.15
Dann war es so weit, unsere Tollität Prinz Christian III und sein Zeremonienmeister Frank zogen durchs Zelt und verteilten mit ihren Pagen zusammen fleißig Süßigkeiten für die kleinen Gäste. Unsere Jugendgarde schloss sich dem Aufmarsch an. Es wurde kräftig gesungen und gelacht. Natürlich durfte auch „Mani der Esel“ nicht fehlen. Das ganze Zelt sang zusammen mit dem Prinzen die aktuelle Hymne. Zur Ehre des Prinzen tanzte die Jugendgarde. 16 Mädels schmissen ihre Beine und ließen die Bühne beben. Im Anschluss wurden die Orden verteilt und es hieß Ausmarsch.
Der dritte Gastverein stand bereit. Ein unvergessliches Bild was uns die Eefelkank Hastenrath geboten hat. 100 Kinder sämtlichen Alters stürmten die Bühne und alle zeigten ihre tänzerischen Leistungen.
Zum Abschluss tanzte das Herz der KG, unsere Tanzgarde. Mit einem super Tanz und grazilen Beinwürfen bezauberten sie als letzter Punkt der Sitzung, alle im Zelt Anwesenden.
Nachdem Pascal Nowicki noch einige Schlussworte zum Besten gab, war die Kindersitzung 2014 beendet. Alle Kirchspielskinder freuen sich schon jetzt auf die Kindersitzung im nächste Jahr.
Hier eine kleine Diashow, mit einigen schönen Momenten der Kindersitzung: