Tag des Karnevals

Geordnet nach Kategorie

 

11.11. – Tag des Karnevals

Es ist der 11.11., es ist Stadtfest und es ist Tag des Karnevals. Und dann haben wir auch noch blauen Himmel und Sonnenschein – was will man mehr? Das haben sich sehr viele Karnevalisten in und aus Eschweiler gedacht, denn der Marktplatz in Eschweiler kam sehr schnell an seine Kapazitätsgrenzen. Aber fangen wir mal vorne an:

Pünktlich um 10:30 Uhr hieß es vor der Delio Arena „Abmarsch“ für die Eschweiler Gesellschaften. So zog wieder ein schöner bunter Tross, bestehend aus Uniformierten aller Eschweiler Karnevalsgesellschaften, dem Feuerwehr Musikkorps und weiterer Musikanten durch die Indestadt. Viele Jecken hatten sich schon am Straßenrand versammelt, um sich den Umzug durch die Stadt anzusehen.

Am Ende marschierten wir auf dem Marktplatz in Eschweiler ein. Die Standartenträger allein schmückten dann die Bühne und Komiteepräsident Weiland eröffnete die neue Karnevalssession 2018 / 2019. Nachdem die „Großen“ von der Bühne marschiert waren, durften auch unsere Jüngsten mit Ihrer Standarte aufmarschieren. Die Kinder erhielten vom Komitee eine kleine Stärkung für den Nachhauseweg und machten die Bühne dann für das weiter Programm frei.

Tag des Karnevals 2017

Dieses Jahr hat es das Wetter am Tag des Karnevals nicht ganz so gut mit den Eschweiler Jecken gemeint – zumindest zu Anfang. Wie in jedem Jahr trafen sich alle Standartenträger und die zugehörigen Begleitoffiziere vor der Kneipe „Zur Altdeutschen“ in der Kochsgasse – dieses Jahr aber zum ersten Mal zusammen mit den Kinder/Jugend-Standartenträgern der jeweiligen Karnevalsgesellschaften. Dieses Jahr wurde die Kirchspiels Standarte von Markus Zander, begleitet von Philipp Rüttgers und Marcel Cuvelier getragen – bei den Kindern wurde die Standarte von Paul Zander, begleitet von Jonas Cuvelier und Linus Rüttgers getragen.

Um 9:45 Uhr hieß es dann Abmarsch zum Talbahnhof. Unter musikalischer Begleitung marschierter der Tross bei leichtem Regen dennoch gut gelaunt zum Talbahnhof. Während der kurzen Pause am Talbahnhof ließ der Regen dann auch nach. So konnten wir dann fast trockenem Fußes durch die Indestadt marschieren und den Tag des Karnevals eröffnen. Am Ende zogen traditionell die Standartenträger auf der Bühne vor der Sparkasse auf – dieses Jahr zusätzlich begleitet durch die Kinder/Jugend-Standartenträger. Es ergab sich ein tolles Bild und trotz des Wetters waren auch einige Karnevalisten vor Ort, um das designierte Prinzenpaar zu begrüßen und um den diesjährigen Motto-Erfinder Claus-Dieter Härchen mit Applaus für seine Auszeichnung zu gratulieren.

Tag des Karnevals 2016

Trotz der schlechter Wetterprognosen für den heutigen Tag meinte es Petrus am „Tag des Karnevals“ gut mit den Standartenträgern und dessen Begleitoffiziere, die traditionell durch die Straßen von Eschweiler ziehen. Bei 5°C Außentemperatur und einer starken Brise zogen wieder alle Gesellschaften des Eschweiler Karnevals mit Ihren Standarten von der „Altdeutschen“ zum Talbahnhof. Der Regen blieb dankenswerterweise erst einmal aus, so dass alle den Tag des Karnevals bis zum Spätnachmittag genießen konnten.

Nach einem kurzem Zwischenstopp (der ein oder andere nutzte die Gelegenheit sich etwas zu „stärken“) ging es dann unter karnevalistischen Tönen mit dem gesamten Tross quer durch die Innenstadt bis zur Bühne in der Marienstraße vor der Sparkasse. Natürlich war wie in jedem Jahr auch unsere KG Bestandteil des schönen farbenfrohen Umzugs durch die Indestadt.

20161106_101832

Pünktlich wie eh und je, stellte um 11:11 Uhr der Präsident des Eschweilers Karnevalskomitees Norbert Weiland das Motto der neuen Session „De Kopp voll jecke Tön“ samt dem (am 2. Oktober gewählten) neuen Prinzengespann Ralf Hesselmann, und seinen Zeremonienmeister Georg Auzinger dem närrischen Volke vor. Die Tollität wurde traditionell dann mit Süßigkeiten aufgewogen, begleitet von einem tollen musikalischen Programm und dem einen oder anderen (Mariechen-)Tanz.

20161106_110242

Hier noch ein paar Fakten bzw. Notizen zum Prinzen in Spe: Die Lätitia aus Weisweiler (genauer oder vollständig „KG „Lätitia“ von 1878 Blaue Funken Artillerie Weisweiler e.V.,“ genannt) stellt in der kommenden Session den Prinzen. Ralf Hesselmann ist übrigens der dritte Prinz überhaupt in der Geschichte der Lätitianer aus Weisweiler und erst der zweite Ralf im Eschweilers Karneval.

Tag des Karnevals 2015

Was für ein Wetter – Petrus hat es erneut gut gemeint mit den Eischwieler Karnevalisten. Man könnte schon fast von einer Kopie des vergangenen Rosenmontagswetter sprechen. Am heutigen Tag versammelten sich die Standarteträger und Ihre Begleiter der verschiedensten Karnevalsgesellschaften in dem Hotel Restaurant „Zur Altdeutschen“ zum gemeinschaftlichem Frühstück. Und zu einem gesunden Frühstück gehört natürlich auch etwas Gerstensaft zur Stärkung der Abwehrkräfte. 🙂

Frisch gestärkt gab es nach ein paar Getränken noch ein kurzes Fotoshooting der einzelnen Standartenträger samt Begleitung(en) im Innenhof der „Altdeutschen“. Um ca. 10:00 Uhr machte sich dann der gesamte karnevalistische bunte Tross unter lauter musikalischer Begleitung auf dem Weg durch die Innenstadt Eschweilers zum Zwischenziel Talbahnhof. Unter strahlendem Sonnenschein wurde dann noch ein Gruppenfoto aller Standartenträger geschossen.

IMG-20151112-WA0004Nach einer kurzen Pause hieß es dann „AUFSTELLUNG!“. Von nun an wurden wir musikalisch vom Trommler- und Pfeiferkorps Röhe, der Spielfreunde Nothberg, des Fanfarenkorps Würm und der Gressenicher Blasmusikanten unterstützt. An sechster Position, hinter „den bösen Buben“ zogen wir als KG Kirchspiel Lohn e.V. 1977 nun wieder durch die Eschweiler Innenstadt, damit pünktlich um 11:11 Uhr alle Standarten-Träger Ihren Platz auf der Bühne der Sparkasse finden konnten. Nun startete der karnevalistische Auftakt.

Der Präsident des Karnevals-Komitee Norbert Weiland konnte auf der Bühne am Marienplatz wie schon in den Vorjahren einiges an Höhepunkte bieten: u.a. traten natürlich das Mariechen, die Tanzoffiziere, die schönsten Ex-Prinzen und Zeremonienmeister, verschiedene Musiker und Sänger und natürlich der designierte Prinz René Schönenborn und sein künftiger Zeremonienmeister Daniel Asara, die heute ihren ersten öffentlichen Auftritt hatten. Außerdem ertönte hier heute das erste Mal das Lied „Prinz enn menger Stadt“ – der Prinzen-Panik-Chor (PPC) präsentierte das erste eigene Eischwiele Leedche.

Natürlich hat auch die Aachener Zeitung von diesem tollen Tag berichtet:
Artikel von Irmgard Röhseler: Tag des Karnevals: Röher Duo erobert die Herzen im Sturm (auf dem zweiten Foto ist unsere Standarte auch schön zu sehen / getroffen)